trishapaytasbackup / Instagram

YouTube-Star Trisha Paytas outet sich als non-binär

YouTube-Star Trisha Paytas hat sich in einem neuen Video als non-binär geoutet.

Internet-Promi Trisha Paytas weiß, wie man im Netz für Aufregung sorgt. Paytas fiel schon immer mit einer extrovertierten Art, bunten Outfits und gewagten Make-up-Looks auf. Nun verkündete der YouTube-Star in einem Video, non-binär zu sein. 

Für dich ausgesucht

Paytas' Transgender-Skandal

Es ist nicht das erste Mal, dass sich das Model zum Thema Genderidentität äußert. 2019 schockierte Paytas mit einem YouTube-Video mit der Ankündigung, transgender zu sein. Die Begründung dafür: Paytas trage an manchen Tagen nicht gerne Make-up und fühle sich mehr dem männlichen Geschlecht zugehörig.

"Ich identifiziere mich eher mit Männern. (...) Ich identifiziere mich mehr als schwuler Mann", erklärte Paytas damals. "In meinem Kopf fühle ich mich wie eine Transgender-Person, aber auch wie eine Dragqueen." Der YouTube-Star erklärte, dass die extravagante Kleidung und das Make-up eine Art waren, sich als Dragqueen zu verkleiden.

Zudem wollte Paytas nur mehr mit "T" angesprochen werden, um den Vornamen geschlechterneutral zu gestalten. Nach einem Backlash löschte der Internet-Promi das Video wieder und sprach seither nicht mehr über Geschlechteridentität.

Für dich ausgesucht

Paytas outet sich als non-binär 

Nun outete sich Paytas in einem YouTube-Video als non-binär. Das bedeutet, dass man sich keinem Geschlecht zugehörig fühlt. Paytas hätten besonderes TikTok und das Coming-out-Video von Influencerin Gigi Gorgeous – sie outete sich als pansexuell – dabei geholfen, diesen Schritt zu gehen.

Der YouTube-Star sprach auch das umstrittene Video von 2019 an und erklärte, dass es nicht böse gemeint war – Paytas hätte einfach nicht das richtige Vokabular gehabt, um darüber zu diskutieren. "Das Video war nie als beleidigend oder als Trolling gedacht", erklärte Paytas. "Es kam schlecht und falsch rüber – und ich kannte den Begriff 'non-binär' damals noch nicht. Ich dachte wirklich nur: 'Ich bin eigentlich ein Mann.'"

Paytas sagte weiter: "Damit kämpfe ich schon so lange, dass die Leute akzeptieren, dass ich kein Geschlecht und alle Geschlechter gleichzeitig oder zu verschiedenen Zeiten bin."

Hier kannst du dir das ganze Video ansehen: