Ein Alzheimer-Medikament von Roche verfehlte das Hauptziel der Studie

Demenzerkrankung lässt Erinnerung verblassen
Dem Wirkstoff gelang es nicht, die Abnahme der kognitiven Leistungsfähigkeit zu bremsen, wie Roche mitteilte.

Ein weiterer Rückschlag im Kampf gegen die Alzheimer-Krankheit: Das experimentelle Medikament Gantenerumab des Roche-Konzerns verfehlte in einer Studie zur Behandlung von PatientInnen mit einer seltenen vererbten Form der Demenz-Erkrankung das Hauptziel. Dem Wirkstoff gelang es nicht, die Abnahme der kognitiven Leistungsfähigkeit zu bremsen, wie Roche mitteilte.

Zwei andere Studien gegen eine verbreitete Form von Alzheimer, die nicht direkt von Gen-Mutationen ausgelöst wird, sollen dagegen fortgeführt werden. Ergebnisse der Studien mit über 2.000 Patienten erwartet der Basler Pharmariese im Jahr 2022. Roche ist nicht die einzige Firma, die im Kampf gegen die Krankheit Fehlschläge hinnehmen muss. Branchenweit scheiterten bereits über 100 Studien.

 

Kommentare