Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

Warum Analkrämpfe während der Periode völlig normal sind

Ein Arzt klärt auf TikTok darüber auf, warum viele Menschen – vor allem während der Periode – an Analkrämpfen leiden.

Wenn du vielleicht gedacht hast, du wärst der einzige Mensch, der sich auf der Couch voller Schmerzen windet, weil du gerade einen Krampf im Po hast, können wir dich beruhigen: Während der Periode leiden viele unter Krämpfen im Analbereich.

Dieses Problem tritt tatsächlich häufig auf und ist völlig normal. Warum und wieso, erklärt ein Arzt auf TikTok, der mit seinem Video viral ging. Über 1,1 Millionen Aufrufe zählt der Clip von Dr. Karan Raj, was beweist, dass Analkrämpfe ein gängiges Leiden während der Menstruation sind.

Für dich ausgesucht

Muskelkrämpfe im Analbereich sind während der Periode völlig normal

Der medizinische Begriff für den plötzlich auftretenden Schmerz im Po ist "Proctalgia fugax" (lat.: proctalgia = "Afterschmerz", fugax = "flüchtig"). Wer dieses anorektale Schmerzsyndrom schon einmal hatte, weiß, dass es schon mal länger dauern kann, bis die Schmerzen im Analbereich nachlassen und das Ganze oftmals mit "flüchtig" nichts zu tun hat.

Dr. Rajan erklärt, was im Körper während des Analkrampfes passiert, der häufig während der Periode auftritt:

Hormone namens Prostaglandine führen laut dem Mediziner dazu, dass sich die Muskeln der Gebärmutter zusammenziehen und sich die Gebärmutterschleimhaut löst. Die Hormone seien auch für die Schmerzen und Krämpfe im Po verantwortlich: "Die Prostaglandine verursachen auch eine Kontraktion des Rektums, der Beckenbodenmuskulatur und der Muskeln um den Analkanal", so Dr. Rajan. 

"Diese intensiven Kontraktionen können Analkrämpfe herbeiführen", fährt der Arzt fort.

Was hilft gegen die Analkrämpfe während der Periode?

Dr. Rajan erwähnt gegenüber "Buzzfeed" ein mögliches Mittel, das gegen die Schmerzen im Analbereich helfen kann: "Warme Bäder können die Schmerzen lindern und die Muskelkrämpfe reduzieren", so der Mediziner.

Auch Bewegung und Stretching können hilfreich sein. Längeres Sitzen sollte vermieden werden, meint Dr. Rajan. 

Krämpfe im Analbereich: Auch Männer betroffen

Glücklicherweise handelt es sich bei Krämpfen im Analbereich um ein vorübergehendes Problem. Aber auch Männer können betroffen sein. Längeres Sitzen könne auch für Männer problematisch sein: "Es ist wichtig, andere Ursachen für Analschmerzen wie Hämorrhoiden, Fissuren und Geschwüre auszuschließen", so Dr. Rajan.

Um die Ursachen klären zu können, sollte man unbedingt medizinischen Rat einholen.