APA - Austria Presse Agentur

Asthma-Therapie in der Schwangerschaft fortsetzen

Viele Frauen versuchen während einer Schwangerschaft auf Medikamente zu verzichten. Doch bei chronischen Krankheiten ist dies nicht unbedingt immer sinnvoll. Was sollten Frauen mit Asthma beachten?

Frauen mit Asthma sollten während einer Schwangerschaft nicht einfach ihre Medikamente weglassen. Wenn sie ihre Asthma-Arzneien vorschriftsmäßig einnehmen, werden diese laut Lungenärzten dem heranwachsenden Kind nicht schaden.

Schlimmer ist es den Experten zufolge, wenn Asthmabeschwerden während der Schwangerschaft stärker werden. Kommt es zu einem Asthma-Anfall, kann sich dies für die Mutter und das ungeborene Kind zu einer lebensbedrohliche Situation entwickeln.

Aufgrund der hormonellen Umstellung sind Betroffene während einer Schwangerschaft jedoch noch mehr gefährdet - und das Risiko eines Asthma-Anfalls kann in dieser Zeit zunehmen. Somit ist es wichtig, das Asthma von Anfang bis Ende der Schwangerschaft medikamentös richtig einzustellen sowie die Einnahme und Gesundheitszustand regelmäßig zu kontrollieren, empfehlen die Experten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!