Photo by Hakan Nural on Unsplash

Corona-Impfung: Wann sollte man sich nach einer Infektion impfen lassen?

Nach einer Infektion mit dem Coronavirus sollte man mit der Corona-Impfung warten. Aber wie lange sollte der Abstand sein?

Die Impfungen gegen das Coronavirus schreiten in Österreich im Eiltempo voran. Viele möchten so schnell wie möglich einen Impf-Termin ergattern, obwohl sie schon einmal an Covid-19 erkrankt waren und genesen sind. Wie lange sollte man eigentlich mit der Impfung warten?

"Nach dem Genesen sollte man sechs bis acht Monate warten, bis man sich gegen das Coronavirus impfen lässt", so Dr. Eva Höltl, Arbeitsmedizinerin und eine von fünf Sprecherinnen und Sprechern der Initiative "Österreich impft".

Eine einmalige Impfung reiche bei Genesenen aus, erklärt die Medizinerin. Die Krankheit selbst wirke nämlich wie eine erste Impfung.

Für dich ausgesucht

"Personen, die krank waren, die danach einmal geimpft wurden, haben eine extrem robuste und starke Immunantwort gegen das Coronavirus", bestätigt Dr. Höltl.

Wichtig sei, den Abstand von sechs bis acht Monaten wirklich einzuhalten: "Durch die durchgemachte Krankheit ist eine Immunität vorhanden, die auch halten wird. Man muss sich keine Sorgen machen", so Dr. Höltl. "Einmal sollten alle, die krank waren, aber unbedingt auffrischen."

Erste Group/Marlena König

Warum muss man nach einer Covid-19-Erkankung mit der Impfung warten?

"Eine Impfung unmittelbar nach dem Genesen ist nicht notwendig. Der Körper ist noch damit beschäftigt, Antikörper aufzubauen", so die Ärztin.

Die Antikörper seien außerdem nur ein Teil der Immunität: "Die zelluläre Immunantwort, die sich im Mund oder Rachen befindet, ist ganz entscheidend. Das immunologische Gedächtnis aber auch – der Körper merkt sich den Kontakt mit einem Virus." 

Diese Vorgänge brauchen Zeit, bis sie ausreifen. Deshalb könne man mit der Impfung warten.

Für dich ausgesucht

Gesundheitliche Probleme würden bei einer unmittelbaren Impfung allerdings nicht auftreten: "Wir impfen auch Menschen, die nicht wissen, dass sie erkrankt waren. Es kann nichts passieren, aber es bringt wenig und man würde das – besonders solange Impfstoff noch knapp ist – nicht empfehlen."

Wenn ihr mehr Fragen zur Corona-Impfung habt, könnt ihr sie unter der Infoline unter 0800 555 621 stellen – täglich von 0 bis 24 Uhr.

Noch mehr Hotlines und Infos findet ihr hier.

Für dich ausgesucht