Jeanson Wong via Unsplash

Berechnung: Alle Coronaviren der Welt passen in eine Cola-Dose

Wie eine Kalkulation zeigt, passen alle Coronaviren der Welt locker in eine herkömmliche Getränke-Dose.

Das Coronavirus hat unser Leben seit beinahe einem Jahr fest im Griff – doch diese großen Auswirkungen stehen in keiner Relation zur tatsächlichen Größe der Viren, wie eine neue Kalkulation des Mathematikers Kit Yates von der University of Bath zeigt.

Für dich ausgesucht

Demnach würde man sämtliche Coronaviren, die unsere Welt derzeit lahmlegen, in nur einer einzigen Cola-Dose unterbringen. Der Durchmesser eines einzelnen Coronavirus beträgt laut der Berechnung zwischen 60 und 140 Nanometer, wobei ein Nanomenter ein Millionstel Millimeter ist.

Der Mathematiker kommt auf Basis der täglichen weltweiten Neuinfektionen zu dem Schluss, dass es derzeit weltweit etwa zwei Trillionen Corona-Viren gibt, die aufgrund ihrer Größe ein Volumen von etwa 160 Millilitern benötigen, und somit locker in eine Cola-Dose passen. Aufgrund der runden Form würde dabei sogar noch so einiges an Zwischenraum entstehen.