APA - Austria Presse Agentur

Kinder im Planschbecken immer im Blick behalten

Den Sommer im eigenen Garten genießen: Das geht am besten, wenn man zur Abkühlung zwischendurch einen kleinen Pool oder ein Planschbecken aufstellt. Eltern sollten die erfrischenden Wasserstellen aber immer so aufstellen, dass sie sie jederzeit gut im Blick haben. Denn vor allem Kleinkinder nähern sich dem Gartenpool ohne ein Gefahrenbewusstsein, warnt die Aktion Das sichere Haus.

Fallen sie hinein, können sich die Kinder aus eigener Kraft meist nicht retten - und innerhalb weniger Minuten ertrinken. Gleiches gilt für Vogeltränken, Wasserfässer und Gartenteiche: Auch sie gelten als Gefahrenstellen für Kinder, die Eltern immer gut absichern sollten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!