APA - Austria Presse Agentur

Mit Zahnseide die schwierigen Stellen putzen

Schon die Zähne richtig zu putzen, fällt vielen nicht leicht. Zu einer guten Mundhygiene gehört aber auch noch die Reinigung der Zahnzwischenräume - und da wird es richtig knifflig. Um diese gründlich zu säubern, gibt es etwa Zahnzwischenraumbürsten oder auch Interdentalbürsten. Auch Zahnseide hilft.

Interdentalbürsten eignen sich bei größeren Abständen zwischen den Zähnen, erklärt Dirk Kropp von der Initiative proDente. Es gibt sie in verschiedenen Größen. Sie werden am Zahnfleischrand zwischen die Zähne geschoben und dann ein- bis zweimal Richtung Mundhöhle und wieder zurück bewegt, erklärt Kropp. Wer möchte, kann sie mit Zahnpasta benutzen.

Zahnseide können auch Menschen mit sehr eng aneinanderliegenden Zähnen verwenden. Man nimmt ein etwa 30 Zentimeter langes Stück und wickelt es um die Zeigefinger. Dann schiebt man es zwischen zwei Zähne über den Kontaktpunkt hinweg und bewegt die Zahnseide zwei bis dreimal an der gebogenen Zahnfläche entlang nach oben.