Welche Sexstellung hilft gegen Kopfschmerzen?

Welche Sexstellung hilft gegen Kopfschmerzen?
Forschungen sagen Sex eine schmerzlindernde Wirkung bei Kopfweh nach. Doch welche Sexstellungen sind dabei effektiv?

Kopfschmerzen sind die vielleicht bekannteste Ausrede, um keinen Sex mit dem Partner oder der Partnerin zu haben. Dabei fanden diverse Studien bereits heraus, dass Kopfweh und sogar Migräne durch Geschlechtsverkehr behandelt werden können.

Studien zeigen teilweise Verbesserung der Symptome

Beispielsweise untersuchte die Universität Münster in einer Studie das Sexleben von 800 Migräne-PatientInnen, um Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf herausfinden zu können.

Dabei gaben 60 Prozent nach dem Sex eine Besserung ihrer Beschwerden an und 33 Prozent der TeilnehmerInnen bemerkten keinen Unterschied. Dabei muss jedoch angemerkt werden, dass diese Studie für durchschnittliche Kopfschmerzen nur bedingt repräsentativ ist, da lediglich Migräne-PatientInnen untersucht wurden – Cluster-Kopfschmerzen oder ähnliches wurden in dieser Studie nicht berücksichtigt.

Auch Forscherin Amanda Ellison veröffentlichte in ihrem Buch "Splitting: The Inside Story on Headaches" vergleichbare Erkenntnisse. 

Ob Sex also tatsächlich ein effektives Schmerzmittel gegen Kopfschmerzen ist, müsste man für sich selbst ausprobieren.

Darum kann Sex gegen Kopfschmerzen helfen

Die Forschenden der Universität Münster kamen zur Erkenntnis, dass vor allem Orgasmen schmerzlindernde Wirkungen haben können. 

Das liegt möglicherweise daran, dass die Personen zum einen abgelenkt sind und zum anderen vermehrt Endorphine, Serotonin und Dopamin ausschütten. Diese sogenannten Glückshormone sind bekannt dafür, Schmerzen zu unterdrücken. 

Das Beste an diesen Erkenntnissen: Für Orgasmen braucht es bekannterweise keine/n PartnerIn, auch Masturbation könnte also einen schmerzlindernden Effekt bei Kopfschmerzen haben.

Welche Sexstellungen helfen?

Hat man sich entschieden, Orgasmen als schmerzlinderndes Mittel bei Kopfschmerzen auszuprobieren, muss man nur wenig beachten – denn alle Sexstellungen, in denen man einen Höhepunkt erreichen kann, sind die richtigen. Das kann individuell entschieden werden und bei allen unterschiedlich sein. 

Das Wichtigste ist jedoch, dass die bevorzugte Sexstellung auch für den/die PartnerIn in Ordnung ist.

Kommentare