Diana Schröder-Bode / Unsplash

Studie: Diese Valentinstags-Geschenke sind out

Eine neue US-amerikanische Umfrage zeigt, dass Geschenke wie Pralinen und Blumen an Valentinstag nicht mehr überzeugen.

Der 14. Februar steht vor der Tür und mit ihm der ultimative Kaufrausch, der Pärchen weltweit vor die Frage stellt: "Was soll ich meinem Schatz nur schenken?" Wer jetzt an Blumen und Pralinen denkt, sollte sich schnellstens etwas anderes einfallen lassen.

Wie eine neue Umfrage mit 2.000 US-AmerikanerInnen auf "OnePoll" zeigte, wollten 23 Prozent der TeilnehmerInnen ihre Beziehung beenden, nachdem sie ein "klischeehaftes" Geschenk zum Valentinstag erhalten haben.

Für dich ausgesucht

Diese Valentinstags-Klischees sind out

Die ProbandInnen wurden befragt, welche Geschenke sie zum V-Day unerträglich finden. Dabei gaben 14 Prozent an, dass eine Gesangseinlage von ihren PartnerInnen ein No-Go wäre, genauso wie ein "Liebesgutscheinbuch" mit netten Gesten (18 Prozent). 

Die absoluten Horrorgeschenke zum Tag der Liebe: 

  • pelzige Handschellen (34 Prozent)
  • Blumen (28 Prozent)
  • herzförmige Pralinen (22 Prozent)

Mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) waren sogar der Meinung, dass die oft erwähnte herzförmige Pralinenschachtel ein "Last-Minute-Geschenk" ist.

Diese Geschenke lassen unser Herz höher schlagen 

47 Prozent gaben an, dass es für sie "extrem wichtig" ist, dass sich ihre PartnerInnen an ihre Vorlieben und Wünsche erinnern. 35 Prozent waren der Meinung, dass sie sich durch die Geschenke ihrer Liebsten wertgeschätzt fühlten, weil sie ihre Lieblingsfarbe oder -geschmackssorte beinhalteten.

Manchmal brauchen unsere PartnerInnen einfach ein wenig Hilfe, um das richtige Geschenk auszuwählen. Mehrere Befragte gaben an, dass sie sich am meisten wertgeschätzt fühlen, wenn ihre PartnerInnen in Gesprächen ihre Wünsche mitbekommen und das perfekte Geschenk finden.

    Für dich ausgesucht

    • Drei von zehn ProbandInnen gaben an, dass sie Hinweise auf ein Reiseziel oder Erlebnis erwähnt haben, um ihren PartnerInnen Tipps bei der Geschenksuche zu geben.
    • Jede/r Fünfte gab an, dass er/sie explizite Hinweise auf ein bestimmtes Geschenk gemacht habe. 
    • Fast acht von zehn AmerikanerInnen stimmten zu, dass sie ein Geschenk, welches auf ihren Wünschen basiert, besser ist als eines, das teuer und extravagant wirkt. 

    Schenke eine Portion Liebe

    Bevor du nun in absolute Panik verfällst, solltest du nicht vergessen, worauf es beim Valentinstag wirklich ankommt – auf die Liebe!

    Wann hast du deinem Herzblatt das letzte Mal einen romantischen Brief geschrieben? Deiner besseren Hälfte einen Kuchen gebacken oder eine Collage der letzten Sommerurlaube zusammengestellt? Eine persönliche Aufmerksamkeit ist oft viel schöner als ein Gutschein oder teurer Schmuck. Mit Geschenken, die vom Herzen kommen, kann man (fast) nichts falsch machen.