EPA / HAYOUNG JEON

"Sheesh", "Alt" & Co.: Was bedeuten diese viralen TikTok-Begriffe?

Du liest immer mehr Begriffe und Abkürzungen auf TikTok, die du nicht verstehst? Wir helfen dir weiter!

TikTok bringt uns nicht nur regelmäßig neue Challenges und Trends, sondern beglückt uns auch mit ungewöhnlichen Abkürzungen oder Begriffen. Damit du im TikTok-Dschungel nicht untergehst, haben wir die wichtigsten Begriffe für dich zusammengefasst, damit dein Social-Media-Game weiterhin on top ist! 

Für dich ausgesucht

PFP

Du siehst immer öfter die Abkürzung "PFP" auf der Plattform und wunderst dich, was dahintersteckt? Laut "PopBuzz" verbirgt sich hinter "PFP" der Begriff Profile Picture – zu Deutsch: Profilbild. 

POV

Besonders TikTok-Videos im "POV"-Format boomen. Unter "POV" versteht man den englischen Begriff "Point of view" – übersetzt bedeutet das in etwa "von meinem Standpunkt aus". "POV" wird häufig bei TikToks verwendet, die den ZuschauerInnen verdeutlichen sollen, dass sie das Geschehen im Video "von ihrem Standpunkt aus" betrachten sollen. 

Das verdeutlicht vor allem das nachfolgende Video, in dem du der letzte Pringle in der Chipspackung bist:

OOMF

Nein, mit "OOMF" drückst du nicht deine Verzweiflung aus, sondern meinst damit das englische "One Of My Followers" – übersetzt bedeutet das "einer meiner FollowerInnen". Diese Abkürzung wird vor allem auf TikTok und Twitter verwendet. 

Heather

Wer den Namen Heather hört, denkt durch TikTok-Einfluss meist an den Film-Klassiker "Heathers" aus dem Jahr 1989, der auf der Plattform häufig erwähnt wird. Darin spielten vor allem wohlhabende und eitle Schülerinnen die Hauptrolle, die alle Heather hießen. Wer also als "Heather" betitelt wurde, könnte laut "PopBuzz" mit den unsympathischen Hauptrollen in Verbindung gebracht worden sein – wer eine "Heather" ist, wird als gemein betitelt.

Doch keine Sorge, mittlerweile hat sich der Begriff mit einer ganz anderen Bedeutung auf TikTok etabliert: Wer 2020 als "Heather" betitelt wurde, könnte auch mit dem Lied "Heather" von Conan Gray in Verbindung gebracht worden sein. Darin singt der Musiker von einer begehrenswerten Frau – wer dich also als "Heather" betitelt, könnte dir auch ein Kompliment machen.

DC

Du siehst dir ein Tanz-Video auf TikTok an und liest in der Videobeschreibung die Abkürzung "DC" und einen verlinken UserInnen-Namen. Was hat das zu bedeuten? Unter der Abkürzung "DC" versteht man den Begriff "dance credits". Damit gibt man die Credits von UserInnen an, die diese Tanz-Challenge oder -routine erfunden oder gepostet haben. 

IB 

Ähnlich wie "DC" ist auch die Abkürzung "IB", die für "inspired by" steht. Übersetzt heißt das "inspiriert von" und das wird meist unter Challenges oder Videos geschrieben, die durch den Content von anderen UserInnen animiert wurden. Dabei werden auch die UserInnen verlinkt, die sie inspiriert haben.

Für dich ausgesucht

Alt TikTok

Einige UserInnen sprechen auf der Plattform über "Alt TikTok" und du verstehst nur Bahnhof? Unter der Abkürzung versteht man den Begriff "Alternative TikTok". Auf dieser Seite der Plattform findest du laut "PopBuzz" alternativen Content mit vielen Memes und Indie-UserInnen.

Laut "Urban Dictionary" handelt es sich bei "Alt TikTok" auch um NutzerInnen, "die behaupten, dass sie einen alternativen Style haben, obwohl sie sich in der Mittelschule über Emos lustig gemacht haben". Welche Beschreibung nun mehr zutrifft, solltest du am besten selbst herausfinden. Unter dem Hashtag #alt kannst du dir die Videos ansehen. 

Straight TikTok

Das Gegenteil von "Alt TikTok" ist "Straight TikTok". Auf dieser Seite der Plattform findet man laut "Urban Dictionary" den Mainstream-Content, bei dem vor allem TikTok-UserInnen wie Charlie D'Amelio oder die Mitglieder des Hype House vertreten sind. 

Für dich ausgesucht

Simp

Laut "Urban Dictionary" versteht man unter dem Begriff "Simp": "Suckas. Idiolozing. Mediocre. Pussy." (Männer, die "mittelmäßige" Frauen vergöttern). Abgesehen davon, dass der Begriff überaus sexistisch ist und Frauen als wandelnde Geschlechtsteile bezeichnet werden, wird er gerne für Männer verwendet, die alles für ihren Schwarm oder eine Frau tun würden, um sexuelle Gefälligkeiten zu bekommen. Dabei zeigt die Frau meist kein Interesse an dem "Simp".

Cheugy

Wie "The New York Times" erklärt, wird der Begriff "cheugy" für Menschen verwendet, die nicht trendy sind und "zu sehr versuchen mitzuhalten". "Cheugy" wird besonders gerne von der Gen Z verwendet – also von UserInnen, die zwischen 1997 und 2012 geboren wurden.

Ratio

Laut "Bravo" versteht man unter "Ratio" einen Kommentar, das mehr Antworten als Likes hat. 

CEO

Die Abkürzung CEO steht für "Chief Executive Officer". Zu Deutsch beschreibt das die Position eines Geschäftsführers. Werden UserInnen auf TikTok als CEO betitelt, bedeutet das, dass sie die absolut Besten sind, in dem, was sie tun – seien es Challenges, Tänze oder ihr eigener Content.

Sheesh

Falls du in TikTok-Videos häufig "Sheesh" hörst, dann handelt es sich dabei, um einen "positiven" Sound. Laut "PopBuzz" wird das Wort verwendet, wenn man von etwas begeistert oder beeindruckt ist. "Sheesh" kann aber auch in verzweifelten Situationen angewendet werden.

ASL

Wie "hitc.com" berichtet, versteht man unter "ASL" eine weitverbreitete Internetabkürzung, die "Age, Sex, Location" meint. Die englischen Wörter stehen für Alter, Geschlecht und Standort und werden meist im Profil oder im Chat erwähnt. 

Mutuals/Moots

Falls du immer häufiger die Begriffe "Mutuals" oder "Moots" auf TikTok liest, dann handelt es sich laut "Distractify" dabei um UserInnen, die über ihre FollowerInnen reden, denen sie ebenfalls folgen. 

Für dich ausgesucht

Bussin 

Besonders der Song "Bussin" von Musikerin Tay Money ging auf TikTok durch die Decke. Doch was bedeutet der Begriff überhaupt? Laut "Urban Dictionary" beschreibt man damit etwas als "sehr gut". 

Valid

Wie "Stay Hipp" berichtet, benutzt man den Begriff "Valid", wenn man etwas als cool, heiß oder gut beschreiben möchte. 

Caught in 4K

"Caught in 4K" heißt laut "Know Your Meme", dass man die Reaktion eines Menschen mit der Kamera einfängt oder deren Verhalten mit Screenshots belegen kann. Das 4K bezieht sich dabei auf die Bildauflösung mit 4.000 Pixeln.