Getty Images / Nikada/istockphoto

Wie kann ich mein TikTok-Profil verifizieren lassen?

Das blaue Häkchen vergibt TikTok leider noch immer selbst. So kannst du dein Profil verifizieren.

Der blaue Haken ist bei TikTok sehr begehrt. Vielleicht, weil er so exklusiv ist: Die Verifizierung eures Accounts könnt ihr nämlich nicht selbst vornehmen.

Warum das aber wichtig wäre? UserInnen können sich so vor NachahmerInnen schützen. Prominente Persönlichkeiten werden sogar dazu aufgefordert, sich ein TikTok-Profil zuzulegen, auch wenn sie keine Beiträge verfassen. Sie verhindern so, dass ihr Name oder ihr Gesicht fälschlicherweise verwendet werden. So fiel Schauspieler Tom Cruise beispielsweise dem Fake-Account  "Deep Tom Cruise" zum Opfer und hat seitdem ein offizielles Profil, um seinen Namen zu sichern.

Auch die Fan-Accounts von Alexandria Ocasio-Cortez werden zum Teil als offizielle TikTok-Profile wahrgenommen, obwohl sie nicht selbst dahintersteckt.

Für dich ausgesucht

Warum ist die TikTok-Verifikation so wichtig?

Wie es aussieht, erkannte die Plattform das Problem der "Copycats": Fake-Videos wurden zum akuten Problem für viele UserInnen. Auch für jene, die sich nicht mit den FollowerInnenzahlen der Stars messen können. 

Oberstes Ziel ist also das blaue Häkchen – ein Zeichen dafür, dass das Profil von genau der Person geführt wird, die in den Beiträgen zu sehen ist. Es wird neben dem Kontonamen angezeigt und taucht sogar in den Suchergebnissen auf.

Für dich ausgesucht

TikTok verifizieren: Wie bekommt man einen blauen Haken?

Die schlechten Nachrichten zuerst: Im Gegensatz zu Twitter und Instagram können UserInnen den Verifizierungsvorgang nicht selbst einleiten. Die guten: Es gibt einige Hacks, die euch dabei helfen können, den blauen Haken zu ergattern. 

  • Der einfachste Schritt ist, das Konto erst einmal in ein Pro-Konto umzuwandeln. Dazu klickt ihr auf Einstellungen und "Konto verwalten".
  • Verifizierte Accounts posten regelmäßig und weisen hohes Engagement auf. Likes, Kommentare, Views, Hashtags und Reposts können dabei helfen, von TikTok verifiziert zu werden. 
  • Wenn Medien über den Account berichten, kann das Anlass genug sein, das blaue Häkchen zu vergeben.
  • Ein verifiziertes Instagram-Konto mit TikTok zu verknüpfen, kann ebenfalls dabei helfen.
  • Viele FollowerInnen sind für die Verifizierung nicht zwingend notwendig. Auch Konten mit wenigen tausend Fans wurden bereits von TikTok verifiziert.
  • Aber: Für TikTok kann es relevant sein, in welcher Zeitspanne die Fans gewonnen wurden. Trendet ihr, habt ihr also mehr Chancen auf die Verifikation.
  • Im Notfall könnt ihr euch über den Support mit TikTok in Verbindung setzen. Dazu klickt ihr am besten auf "Problem melden". Wenn euer Content gerade kopiert wird, ist das ein Argument mehr, um das blaue Häkchen zu bekommen.