Foto von Julia Kuzenkov von Pexels

Was bringt es, wenn du einen Monat auf Alkohol verzichtest?

Ein Monat ohne Alkohol: Horrorvorstellung oder easy für dich? Welche Auswirkungen hat so eine Trinkpause eigentlich auf deinen Körper?

9% aller ÖsterreicherInnen trinken Alkohol in einem problematischen Ausmaß. Nur 4% aller ÖsterreicherInnen haben noch nie Alkohol getrunken. Als Neujahrsvorsatz wollen immer mehr Menschen eine einmonatige Alkoholpause einlegen: Jedes Jahr ruft die englische Organisation “Alcohol Concern“ zum Dry January auf. Ziel: Den ganzen Jänner keinen Tropfen Alkohol trinken.

Was bringt eine Alkoholpause?

Wer keinen Alkohol trinkt, schläft deutlich besser.

Der Körper muss in der Nacht keinen Alkohol abbauen.

Abnehmen fällt deutlich leichter.

Alkohol hat viele Kalorien und regt den Appetit an.

Die Leber profitiert von einer Trinkpause und kann sich regenerieren.

Der Stoffwechsel kommt wieder ins Gleichgewicht.

Du fühlst dich allgemein besser.

Die Gehirn- und Nervenzellen leiden nicht unter dem Alkoholkonsum.

Alkohol ist Gift für unsere Gehirn- und Nervenzellen.

Die Folgen machen sich häufig erst viel später bemerkbar.

Für dich ausgesucht

Würdest du einen Monat ohne Alkohol durchhalten?

Kleiner Tipp: Starte eine Challenge unter FreundInnen, dann ist es deutlich einfacher.

Doch bedenke: Nur weil du einen Monat lang auf Alkohol verzichtest, solltest du deinen Konsum das restliche Jahr nicht übertreiben.