Photo by YesMore Content on Unsplash

Weisheitszahnentfernung: Hilft Ananassaft danach gegen Schmerzen?

Nach einer Weisheitszahnentfernung soll Ananassaft gegen Schmerzen und Schwellungen helfen. Eine TikTok-Userin hat es ausprobiert.

Stellt euch vor, etwas Simples wie Ananassaft könnte euch vor Schmerzen und Schwellungen nach einer Weisheitszahnentfernung retten? Klingt wie ein Life-Hack, der nur bei Menschen im Netz funktioniert, laut einer US-Zahnärztin könnte aber was dran sein. Aber alles der Reihe nach...

Auf TikTok machen Erfahrungsvideos zu Weisheitszahn-OPs gerade die Runde: Auch die 21-jährige Studentin Mackenzie Fuhrman sprang auf den Zug und zeigte sich vor und nach ihrer Operation. Wie sie ihren FollwerInnen am Abend vor dem Eingriff erklärte, trank sie ca. 1,8 Liter reinen Ananassaft, bevor es am nächsten Tag zum Zahnarzt ging.

Das Thema dürfte im wahrsten Sinne des Wortes einen Nerv treffen: Der Clip wurde mittlerweile 22,1 Millionen Mal aufgerufen. Mackenzie folgen 85.500 Menschen auf TikTok. 

Für dich ausgesucht

Welche Vorteile hat Ananassaft vor einer Weisheitszahnentfernung?

Wie die TikTokerin im Video erklärte, soll der Ananassaft zur schnellen Erholung beitragen. Soll heißen: Die Wunde soll wegen der antientzündlichen Wirkung der Ananas schneller heilen und auch die Schwellung soll rascher zurückgehen. Wie die 21-Jährige im Clip dokumentierte, trank sie die Nacht zuvor den Saft. Am nächsten Tag wurden ihr in einer "Bilderbuch-Operation" alle vier Weisheitszähne entfernt, wie sie in einem späteren Video erklärte.

Die Weisheitszähne seien weder verwachsen gewesen, noch mussten sie vor der Entnahme gebrochen werden. Trotzdem hatte die TikTokerin mit einer ordentlichen Schwellung zu kämpfen, wie im Clip ersichtlich ist. 

Nach wenigen Stunden ging sie aber zurück. Auch an den nächsten Tagen, die Mackenzie dokumentierte, ist nicht viel von der Weisheitszahn-OP zu sehen. "Ich fühle mich super", so die Text-Überschrift im Video, das die TikTokerin auch am dritten Tag nach der OP zeigte.

Für dich ausgesucht

"Buzzfeed" wollte es genauer wissen und hat bei einer Zahnärztin aus Chicago nachgefragt: Dr. Leeyah Alim kann sich diesen Hack durchaus erklären, warnte aber allerdings vor dem übermäßigen Konsum von Ananassaft. 

"Ananas enthält ein Enzym namens Bromelain, das eine natürliche entzündungshemmende Reaktion im Körper auslöst", so die Ärztin. "Also ist es ein großartiges Mittel nach Verletzungen, die Schwellungen hervorrufen. Das Essen von Ananas vor der Extraktion oder das Trinken des Saftes gibt dem Körper einen schönen kleinen Schub, um sich zu erholen."

Allerdings könne der übermäßige Verzehr Durchfall, Hautausschlag und andere Nebenwirkungen verursachen, warnte die Zahnärztin. 

"Es ist also gut, eine Tasse Ananassaft zu trinken oder eine Portion Ananas zu essen, um Schwellungen zu lindern, aber man sollte es nicht übertreiben", erklärt Dr. Leeyah Alim.

Vor allem, wenn PatientInnen Blutverdünner oder Antibiotika einnehmen, könne Bromelain die typische Interaktion dieser Medikamente mit dem Körper beeinflussen. "Sprich am besten mit einem Hausarzt oder Hausärztin darüber, wie viel Ananassaft für den Körper zu viel wäre, bevor du diesem speziellen Internet-Trend folgst", so ihr Appell. Durch die Säure und den Zuckergehalt der Frucht solle man außerdem nach dem Verzehr den Mund mit Wasser ausspülen.