Hasbro Gaming

"House of Cards"-Schöpfer macht Brettspiel-Klassiker "Risiko" zur Serie

Beau Willimon entwickelt für die Hasbro-Tochter eOne eine TV-Serie auf Basis des Strategiespiels.

Das Brettspiel "Risiko" sorgt bei Spiele-Abenden schon seit den 50er-Jahren für kriegerische Auseinandersetzungen unter Freunden und in Familien.

Nun will Beau Willimon, der Schöpfer der erfolgreichen Netflix-Serie "House of Cards", aus dem Brettspiel-Klassiker eine TV-Serie machen. Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, hat Willimon einen First-Look-Deal mit Entertainment One (eOne) unterzeichnet. Die Produktionsfirma ist ein Tochterunternehmen des Spielwarenherstellers Hasbro, der auch die Markenrechte des Brettspiels besitzt. 

"Wir alle bei Westward sind begeistert davon, eine der erfolgreichsten Marken in diesem Markt gemeinsam mit eOne mit Leben zu erfüllen (...) und freuen uns auf unser erstes gemeinsames Projekt 'Risiko'", teilte Willimon über seine eigene Produktionsfirma Westward mit. 

Die TV-Serie befindet sich noch in einer frühen Entwicklungsphase. Das TV-Projekt wird von Westward für eOne entwickelt und hat bisher noch keinen TV-Sender oder Streaming-Anbieter als Abnehmer. Willimon hat neben "House of Cards" auch die Serie "The First" entwickelt und geschrieben. Die Hasbro-Tochter eOne produziert unter anderem für den US-Sender ABC die Serie "The Rookie".