Künstlerische Darstellung einer SpaceX Falcon 9 mit Crew Dragon

NASA

Diese 10 Dinge werden uns 2020 beschäftigen

Android-Bann, Mars-Mission, neue Smartphone-Generation, PlayStation 5, viele neue Elektroautos, Datenschutz und künstliche Intelligenz - ein Ausblick auf das Jahr 2020.

Während im vergangenen Jahr viel über 5G geredet wurde, soll die neue Mobilfunkgeneration 2020 endlich Realität werden. Auch zahlreiche andere Themen, wie der Huawei-Android-Bann, der Umgang mit Datenschutz und Monopol-artigen Tech-Konzernen werden uns weiter begleiten.

Außerdem soll die Elektrifizierung der Autoindustrie in Fahrt kommen und bei Spielekonsolen wird es eine neue Generation geben.Spannend wird auch, welche Akzente die neue Regierung in Österreich in Sachen Digitalisierung setzen wird.

Alle Augen auf 5G

Was 2019 begonnen hat, wird 2020 fortgesetzt: Der Ausbau der neuen Mobilfunkgeneration 5G wird weiter voranschreiten. Das heißt, dass immer mehr Gemeinden und Regionen in Österreich mit 5G versorgt werden. Parallel dazu werden auch zahlreiche neue Smartphones auf den Markt kommen, die mit dem neuen Mobilfunkstandard kompatibel sind. 2020 steht also im Zeichen von deutlich höheren Verbindungsgeschwindigkeiten, aber auch saftigen Aufschlägen für 5G-Tarife.

Was dabei vermutlich nicht weniger werden wird, ist die weitgehend unbegründete Angst vor Handystrahlen. Gerade mit dem Ausbau des 5G-Netzes erleben die Verschwörungstheorien rund um den Mobilfunk eine Renaissance.

Raumfahrt

Das Wettrennen zwischen Boeing und SpaceX um den ersten bemannten US-Raumflug mit einem Privatunternehmen wird weitergehen. Zu erwarten sind wieder einige Testflüge, Triebwerkstests sowie Tests der Notfallsysteme. 

Außerdem wird Mitte des Jahres die Mars-2020-Mission der NASA starten. Dabei wird mit einer Atlas-V-Rakete ein neuer Mars-Rover in Richtung des Roten Planeten aufbrechen. Dort ankommen wird er voraussichtlich im Februar 2021.

Was uns auch noch begleiten wird, ist der Bau der SpaceX-Riesenrakete. Neue Prototypen, neue Testflüge und die eine oder andere waghalsige Ankündigen des SpaceX-CEO Elon Musk wird es wohl auch 2020 wieder geben. 

Für dich ausgesucht

USA vs. China

Inwieweit die Verhandlungen über den Handelsstreit zwischen den USA und China voranschreiten, wird sich auch auf die Technologiewelt auswirken - allen vor auf den so genannten Android-Bann von Huawei

Für 2020 wird eine Entscheidung im Huawei-Streit erwartet. Dies würde endlich Gewissheit bringen, wie es mit Huawei als Smartphone-Hersteller weitergeht. 

Fällt der Android-Bann wäre Huawei wohl schnell wieder zurück und würde seine neuen Flaggschiff-Modelle der Mate-Serie auf den Markt bringen. Bleibt der Android-Bann bestehen, sieht es für Huawei und der erwarteten P-Modellreihe schlecht aus. 

Die neuen Smartphone-Standards

Bei den kommenden Smartphone-Flaggschiffen werden sich wohl neue Standards etablieren. Was als relativ gesichert gilt: Ruckelfreie Displays mit hohen Bildwiederholfrequenzen (120 Hz und höher), das Laden von Akkus wird noch schneller funktionieren, kabelloses Laden wird mehr Verbreitung finden und größere Flächen für den Fingerprintsensor im Display. 

Möglicherweise werden wir auch mehr faltbare Smartphones sehen, welche aber auch weiterhin ein Nischendasein fristen werden. Ebenso könnten die ersten Geräte auf den Markt kommen, die keine Anschlüsse mehr haben und deren Selfie-Kameras in den Displays integriert sind. 

Dass nahezu jedes kommende Flaggschiff-Smartphone mit 5G kompatibel sein wird, ist so gut wie sicher. Zumindest werden die Spitzenklassengeräte in einer 5G- und in einer 4G-Variante erscheinen. 

Deleted - 3993042

TV-Geräte und Streaming

Bei Fernsehern ist mit keinen großen, technologischen Neuerungen zu rechnen. Was allerdings kommen wird, sind TV-Geräte mit einer Auflösung von 8K. Sollte es soweit sein, fehlen nur mehr TV-Inhalte in 8K. 

Im März oder April soll es jedenfall zahlreiche neue Inhalte für TV-Geräte geben. Denn dann startet auch in Österreich der Video-Streamingdienst Disney+ mit Titeln von Pixar, Marvel und Star Wars.

PS5, neue Xbox und Spielestreaming

Zum Weihnachtsgeschäft 2020 wird die PlayStation 5 erscheinen. Bis dahin ist mit zahlreichen Leaks zu rechnen. Ebenso werden einige Informationen darüber durchsickern, welche Spiele zum Start der neuen Konsolen-Generation zu erwarten sind. Relativ zeitgleich dürfte auch eine neue Xbox das Licht der Welt erblicken, die Xbox Series X. In Sachen Spieletitel werden 2020 unter anderem "The Last of Us 2", "Diablo IV", "Cyberpunk 2077" und "Halo Infinite" von den Fans erwartet.

Ansonsten wird es 2020 einige Neuigkeiten im Bereich des Spielestreamings geben. Google Stadia ist bereits in einigen Ländern gestartet, demnächst vermutlich auch in Österreich. Abgesehen davon ist mit einem Spielestreaming-Service von Amazon zu rechnen, möglicherweise auch von Microsoft

Für dich ausgesucht

So viele E-Autos wie noch nie

2020 steht bei den Autoherstellern im Zeichen der Elektrifizierung. Wer sich ein neues Auto kaufen möchte, dem stehen so viele Elektroautomodelle zur Auswahl wie noch nie zuvor: Von relativ leistbaren, kompakten E-Autos, wie dem Opel Corsa-e oder dem Peugeot e-208, bis hin zu dem E-SUV BMW iX3 oder dem Mercedes EQA wird es eine breite Palette an Elektrofahrzeugen geben. 

Vor allem aber wird die Markteinführung des VW ID.3 mit Spannung erwartet. Der von Grund auf neu entwickelte Elektrowagen des Volkswagen-Konzerns soll nach dem Käfer und dem Golf das nächste große Kapitel in der Firmengeschichte aufschlagen. 

++ THEMENBILD ++ E-SCOOTER / TRETROLLER / LEIH-SCOOTER

APA/HANS KLAUS TECHT / HANS KLAUS TECHT

Überleben die E-Roller?

In Sachen Mobilität wird auch 2020 viel über die Leih-E-Roller diskutiert werden. Spannend wird jedenfalls auch, ob E-Roller-Anbietern dasselbe Schicksal ereilen wird, wie den Leihfahrrädern damals. Nach den Firmenpleiten sind diese Leihräder bekanntlich verwaist und mussten von der Stadt entsorgt werden. 

Vermutlich wird auch die Diskussion über Uber weitergehen. Schwer abzusehen, ob es wieder zu temporären Verboten oder Regeländerungen kommen wird. 

Künstliche Intelligenz auf EU-Ebene

Die Gremien der Europäischen Union werden sich mit künstlicher Intelligenz auseinandersetzen. Es wird über Chancen und Gefahren von KI diskutiert und nach Richtlinien und Regeln für den Einsatz von KI gesucht werden. 

Auch die Diskussionen und wettbewerbsrechtliche Vorgehen gegen kartellähnliche Technologiekonzerne wird uns auf auf EU-Ebene 2020 begleiten. 

Für dich ausgesucht

Digitalisierung in Österreich

Was sich hierzulande netzpolitisch tun wird, ist schwer abzuschätzen. Es wird jedenfalls spannend, welche Akzente die neue Regierung in Sachen Digitalisierung setzen wird. 

Als sicher gilt, dass der umstrittene AMS-Algorithmus in Österreich Mitte 2020 die Testphase verlassen und in den Regelbetrieb übergehen wird. Und bis spätestens Ende des Jahres will die Polizei ihr System zur Gesichtserkennung in Betrieb nehmen.