Thomas Prenner

Wiener Gastro-Gutscheine werden auf Willhaben verschleudert

Die Gutscheine werden von zahlreichen Wienern günstiger verkauft oder verschenkt.

Um die Gastronomie nach den Corona-bedingten Zwangsschließungen wieder zu beleben und wohl auch als Vorbote des anstehenden Wahlkampfes, vergibt Wiens Stadtregierung aktuell Gastro-Gutscheine an die Bevölkerung. Ein-Personen-Haushalte erhalten einen 25 Euro-Gutschein, Mehr-Personen-Haushalte einen 50 Euro-Gutschein. Seit dieser Woche landen die entsprechenden Briefe in den Postkästen der Wienerinnen und Wiener. 

Das führt nun auch dazu, dass die Gutscheine über den Online-Handelsplatz Willhaben angeboten werden. Zahlreiche entsprechende Inserate finden sich dort. Die Gutscheine werde entweder günstiger als ihr Nennwert oder gar gratis weitergegeben. 

Keine Barablöse

Bei der Stadt Wien ist eine Barablöse nicht möglich, weswegen ein Verkauf die einzige Möglichkeit ist, ihn zu Bargeld zu machen. Grundsätzlich dürfte dem Verkauf nichts im Wege stehen, da der Gutschein nicht personengebunden und somit auch an andere übertragbar ist. Auch finden sich weder in den FAQs noch in den Nutzungsbedingungen der Gastrogutschein-Webseite irgendwelche Hinweise, die einen Verkauf des Gutscheins verbieten würden.

Das bestätigt man auch aus dem Büro des zuständigen Stadtrats Peter Hanke gegenüber der futurezone: "Das Weiterverkaufen der Gutscheine ist laut Nutzungsbedingungen nicht untersagt. Es wird daher auch nicht dagegen vorgegangen."

Etwas anders sieht die Sache aus, wenn man einen Gutschein kauft, der als gestohlen gemeldet wurde. Zuletzt sorgten entsprechende Meldungen über aufgebrochene Briefkästen in Wien für Aufsehen. "In diesem Fall sperren wir den Gutschein – damit wird er ungültig", heißt es aus dem Büro von Hanke. Man rate darum grundsätzlich davon ab, Gutscheine online zu erwerben, da es sich um ungültig gemachte Gutscheine handeln könnte.

Spende

Wer seinen Gutschein nicht weiterverkaufen, aber auch nicht selbst in Anspruch nehmen möchte, kann damit Menschen in Not helfen. So rufen soziale Einrichtungen wie etwa die Caritas dazu auf, den Gutschein zu spenden.

Teilnehmende Lokale

Will man den Gutschein selbst in nutzen, sollte man beim Einlösen bedenken, dass er nicht in allen Lokalen akzeptiert wird. Eine entsprechende Liste findet sich auf wienergastrogutschein.at.

Für dich ausgesucht

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!