Sidebar 1
undefined
Headlines
15.12.2018

Barcelonas Verfolger Real und Atletico holten knappe Siege

Die Madrider Großclubs Real und Atletico haben in der spanischen Primera Division am Samstag zumindest kurzzeitig Boden auf Tabellenführer FC Barcelona gut gemacht. Nachdem Atletico auswärts bei Real Valladolid mit 3:2 gesiegt hatte, setzte sich Real im heimischen Bernabeu-Stadion gegen den Vorletzten Rayo Vallecano mit 1:0 durch.

Karim Benzema traf für die Königlichen bereits in der 13. Minute. Real ließ danach die Zügel schleifen und wäre in der Nachspielzeit beinahe noch bestraft worden. Torhüter Thibault Courtois reagierte bei Paraden gegen Alex Alegria und Emiliano Velazquez aber glänzend. Bei den Hausherren nicht dabei war Gareth Bale. Den Stürmerstar plagen Probleme mit seinem rechten Knöchel. Trainer Santiago Scolari wollte vor dem Antreten bei der Club-WM in der kommenden Woche kein Risiko eingehen.

Atletico gewann bei Valladolid dank eines Treffers von Antoine Griezmann in der 80. Minute. Die Madrilenen hatten zuvor binnen wenigen Minuten einen nach Toren von Nikola Kalinic (26.) und Griezmann (45./Elfmeter) erarbeiteten 2:0-Vorsprung aus der Hand gegeben. Für Atletico war es der erste Auswärtssieg in La Liga seit 22. September.

Sidebar 2