APA - Austria Presse Agentur

CDU-Umfrage-Höhenflug seit Wahl Kramp-Karrenbauers zu Ende

Der Aufwärtstrend der Union in der Wählergunst seit der Wahl Annegret Kramp-Karrenbauers zur neuen CDU-Vorsitzenden in der Nachfolge Angela Merkels ist gestoppt. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die Zeitung "Bild am Sonntag" erhebt, fallen CDU/CSU um einen Punkt auf 29 Prozent.

Auch die Grünen verlieren einen Prozentpunkt und kommen zum Jahresende auf 19 Prozent. Einen Punkt gewinnen dagegen Linke und FDP, die beide neun Prozent Zustimmung erhalten. Die mitregierende SPD würden wie in der Vorwoche 15 Prozent der Befragten wählen. Die AfD folgt im letzten Sonntagstrend des Jahres 2018 ebenfalls unverändert mit 14 Prozent. Weiterhin fünf Prozent der Deutschen würden sonstige Parteien wählen.

Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 13. und 19. Dezember 2018 insgesamt 1.889 repräsentativ ausgewählte Personen befragt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!