APA - Austria Presse Agentur

Erika Pieler legt Leitung des Bundesdenkmalamts zurück

Erika Pieler, seit 1. Jänner Präsidentin des Bundesdenkmalamts (BDA), legt ihre Funktion aus persönlichen Gründen zurück. Das bestätigte das Büro des Kulturministers Gernot Blümel (ÖVP) Dienstagabend auf APA-Anfrage. Der Minister nehme die Entscheidung "mit Bedauern zur Kenntnis". Die Position wird am Mittwoch neu ausgeschrieben.

Pieler, früher Richterin für Denkmalschutz am Bundesverwaltungsgericht, hatte das Amt erst zu Beginn des Jahres von Barbara Neubauer übernommen, ihr Vertrag war für fünf Jahre abgeschlossen worden. Als zentrale Aufgabe wurde - nach einem verheerenden Rechnungshofbericht im Jahr 2017 - eine Weiterentwicklung des BDA hin zu mehr Serviceorientierung genannt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.