APA - Austria Presse Agentur

Kombination: David Pommer hört mit 25 Jahren auf

Der Nordische Kombinierer David Pommer beendet mit 25 Jahren seine Karriere. Der Tiroler hatte 2013 in Seefeld sein Weltcupdebüt gegeben, dort schaffte er vier Jahre später mit Rang vier auch sein bestes Einzelergebnis. Nach Knieproblemen in der Vorsaison und Rückenbeschwerden zieht er nun vor der Heim-WM im Februar in Seefeld, für die er als Testimonial gedient hatte, einen Schlussstrich.

"Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen und sie ist nicht von heute auf morgen passiert", meinte Pommer vor Beginn des Heimweltcups in Ramsau und verwies auf seine gesundheitlichen Probleme. "Ich habe im Laufe meiner Karriere immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen gehabt, kürzlich erst die Knie-OP und dann im Sommer die Kreuzprobleme. Die letzten paar Prozent, die es im Spitzensport braucht, um ganz vorne dabei zu sein, konnte ich physisch und schlussendlich auch vom Kopf her nicht mehr aufbringen", sagte der WM-Achte von 2017, der nun seine bereits begonnen Polizeiausbildung fortsetzen will.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.