Sidebar 1
undefined
Headlines
03/15/2019

Lackner berichtet nach Abschluss der Visitation in Kärnten

Salzburgs Erzbischof Franz Lackner hat die apostolische Visitation der Diözese Gurk-Klagenfurt abgeschlossen und wird seinen Bericht an den Vatikan abschicken. Am Freitag will er gemeinsam mit seinem Team, darunter der Vorarlberger Bischof Benno Elbs, die Öffentlichkeit über die Arbeit in Kärnten informieren. Konkrete inhaltliche Visitationsergebnisse wurden aber nicht in Aussicht gestellt.

Kurz vor Weihnachten 2018 hatte die jetzige Kärntner Kirchenführung - trotz Verbots aus dem Vatikan - eine Zusammenfassung eines kircheninternen Prüfberichts veröffentlicht und schwere Vorwürfe gegen den ehemaligen Kärntner Bischof Alois Schwarz erhoben. Unter anderem werden Schwarz ein angeblich unangemessenes Abhängigkeitsverhältnis zu einer Mitarbeiterin und Misswirtschaft vorgehalten. Nur zwei Tage danach setzte Rom den Salzburger Erzbischof - er ist Metropolit für die Kärntner Diözese - als Visitator ein.

Konkrete inhaltliche Untersuchungsergebnisse werde es heute nicht geben, hieß es in der Einladung an die Medien. Der Erzbischof werde über seine Erfahrungen bei der Visitation in Kärnten sowie über die Arbeitsweise berichten.

Sidebar 2