Sidebar 1
undefined
Headlines
13.12.2018

Mindestens 13 Tote bei Überschwemmung in Vietnam

Überschwemmungen in der zentralvietnamesischen Provinz Quang Ngai haben mindestens 13 Todesopfer gefordert. Ein weiterer Mensch wurde nach Angaben der vietnamesischen Behörden vom Donnerstag vermisst. Durch die starken Regenfälle seit Samstag wurden demnach 12.000 Hektar Ernte zerstört, 160.000 Tiere getötet sowie mehrere Städte überflutet.

Bauern versuchten, ihre Ernte und Tiere in Sicherheit zu bringen. Besonders betroffen waren sechs Provinzen in Zentralvietnam, darunter auch die Küstenstadt Danang. Zwei Regionen seien auch weiterhin großflächig überschwemmt, teilte die Katastrophenschutzbehörde mit.

In der Zeit von Mai bis Oktober kommt es in Vietnam regelmäßig zu starken Regenfällen, die dieses Jahr erst spät eingesetzt hatten. Durch Unwetter und deren Folgen kamen in Vietnam dieses Jahr schon mehr als 200 Menschen ums Leben, im vergangenen Jahr waren es 389.

Sidebar 2