Sidebar 1

© APA - Austria Presse Agentur

Headlines
12/15/2018

Nach Messerattacken in Nürnberg Tatverdächtiger festgenommen

Nach den Messerattacken auf drei Frauen im bayerischen Nürnberg ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 38-Jährige sitze seit dem Nachmittag in Untersuchungshaft, teilte die Polizei Mittelfranken am Samstag mit. Der Mann sei "in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgrund eines DNA-Abgleichs als dringend tatverdächtig festgenommen" worden.

Nähere Einzelheiten sollen am Sonntag um 12.30 Uhr bei einer Pressekonferenz in Nürnberg mitgeteilt werden. Den Angaben zufolge nimmt daran auch der bayerische Innenminister Joachim Herrmann teil.

Die drei Frauen waren am Donnerstagabend binnen weniger Stunden an nah beieinander liegenden Tatorten niedergestochen und schwer verletzt worden. Die Polizei hatte seither mit einer 40-köpfigen Sonderkommission nach dem Täter gesucht und Zeugen aufgefordert, sich zu melden. Sie bedankte sich am Samstag bei der Bevölkerung für die "Vielzahl an eingegangenen Hinweisen".

News

Ibiza-Video: Heimlicher Gewinner ist Red Bull

Das auf Ibiza heimlich gedrehte Video über den Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache mag in der Politik vor allem negative Auswirkungen gehabt haben. Der Getränkeriese Red Bull ist ein heimlicher Gewinner. Die ausführliche Berichterstattung über den Konsum von Wodka-Red-Bull beim Treffen mit einer angeblichen russischen Investorin hatte einen zumindest siebenstelligen Werbewert für das Unternehmen.

Sidebar 2