APA - Austria Presse Agentur

Österreich verlor beim Lucerne Cup gegen die Schweiz 1:3

Österreichs ersatzgeschwächtes Eishockey-Team hat am Donnerstagabend sein Auftaktspiel im Lucerne Cup gegen Gastgeber Schweiz 1:3 (0:0,0:2,1:1) verloren. Thomas Rüfenacht (26.) und Lino Martschini (28.) sorgten binnen 93 Sekunden im Mitteldrittel für eine 2:0-Führung des Vizeweltmeisters. Gregory Hofmann erhöhte im Powerplay auf 3:0 (55.), ehe Dominic Zwerger in Unterzahl zum Endstand traf (59.).

Der rot-weiß-roten Mannschaft fehlten u.a. die Teamspieler von Champions-Hockey-League-Halbfinalist Red Bull Salzburg. Trotzdem hielt die Auswahl von Roger Bader gut mit, hatte aber Pech im Abschluss, etwa bei einem Stangenschuss von Lukas Haudum im Powerplay (43.). Im Spiel um Platz drei treffen die Österreicher am Freitag (ab 16.15 Uhr/live ORF Sport+) auf die Slowakei, die Russlands B-Auswahl knapp 1:2 unterlag.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.