APA - Austria Presse Agentur

Putin: Verhandeln nicht über Freilassung von Seeleuten

Russland verhandelt nach Angaben von Präsident Wladimir Putin nicht mit der Ukraine über die Freilassung der mit ihren Schiffen festgesetzten Seeleute. Am Rande des G-20-Gipfels in Buenos Aires sagte Putin am Samstag zudem, sein Land werde nicht mit Vergeltung auf die jüngsten Einreiseverbote für Russen in die Ukraine reagieren.

Russland hatte am vergangenen Wochenende drei ukrainische Marineboote beschlagnahmt und die Besatzung festgesetzt. Die Regierung in Moskau wirft den 24 Seeleuten vor, illegal die russische Grenze überschritten zu haben. Die Ukraine reagierte darauf mit einem Einreiseverbot für russische Männer im kampffähigen Alter zwischen 16 und 60 Jahren.