Sidebar 1

© APA - Austria Presse Agentur

Headlines
03/20/2019

Silbermedaille für Belvedere-Katalog "Schönste Bücher"

Während der heute, Mittwoch, eröffnenden Leipziger Buchmesse werden auch heuer wieder "Die Schönsten Bücher aus aller Welt" ausgezeichnet. Aus den 600 Einsendungen geht die dritthöchste Auszeichnung - die Silbermedaille - an den 2017 erschienenen Katalog "Die Kraft des Alters" zur gleichnamigen Ausstellung im Unteren Belvedere.

Für dessen Gestaltung der Wiener Grafikdesigner Willi Schmid verantwortlich zeichnete. Die Verleihung der Medaillen findet am Freitag (22. März) statt. Der Wettbewerb dient dazu, das technische und ästhetische Niveau, aber auch die sachgemäße und künstlerische Gestaltung von Büchern auszuzeichnen. Der Wettbewerb wird seit 2014 von der in Frankfurt am Main beheimateten "Stiftung Buchkunst" ausgetragen, die außerdem Preise in den Kategorien "Die schönsten deutschen Bücher" und "Förderpreis für junge Buchgestaltung" vergibt. In der Kategorie "Schönste Bücher aus aller Welt" vergibt die Jury als höchste Auszeichnung die "Goldene Letter", gefolgt von einer Goldmedaille, zwei Silbermedaillen, fünf Bronzemedaillen und fünf Ehrendiplomen. Die Auszeichnungen sind undotiert.

Alle teilnehmenden Bücher wurden bereits in nationalen Wettbewerben ihrer Herkunftsländer ausgezeichnet. Eine unabhängige internationale Jury aus den heuer 35 teilnehmenden Nationen prämierten nunmehr 14 davon. Die höchste Auszeichnung, die "Goldene Letter", erhält das Design der niederländischen Publikation "Amsterdam Stuff" des niederländischen Designers Willem van Zoetendaal. Mit der Goldmedaille wird das Design des Niederländers Jeremy Jansen in der Publikation "Robert F. Kennedy Funeral Train - The People's View" geehrt. Es ist seine zweite Auszeichnung, 2017 hatte er die "Goldene Letter" für das von ihm gestaltete Buch "Ornithology" (Vogelkunde) erhalten.

Neben der Silbermedaille für Österreich geht eine weitere Silbermedaille an das Design der Niederländerinnen Irma Boom und Eva van Bemmelen des Katalogs "Anne Frank House", das die heurige Vormachtstellung der niederländischen Beiträge unterstreicht.

Es ist die vierte Medaille für Österreich, 2014 erhielten der "Katalog der Unordnung" (Design von Christoph Schörkhuber) und die von Lisa Maria Matzi gestaltete Diplomarbeit "Schwarze Schafe & bunte Schafe" jeweils Silber. Eine Bronzemedaille ging 2016 an das Buch "Nowhere Men. Illegale Migranten im Strom der Globalisierung".

In einer Aussendung des Belvedere hieß es, dass sich der Katalog "durch stilistische Raffinessen auszeichne, darunter etwa der Farbverlauf von der ersten bis zur letzten Seite: Am Ende des Buches hat sich das Papier fast unmerklich gefärbt. Das allmähliche Vergilben imitiert auf subtile Weise das Thema Altern".

Belvedere-Generaldirektorin Stella Rollig, neben Sabine Fellner eine der Herausgeberinnen des Katalogs, freute sich in einer ersten Stellungnahme: "Wir verstehen es als Teil unseres Bildungs- und Forschungsauftrags, zu den jeweiligen Ausstellungen erstklassige Kataloge zu publizieren. Bei 'Die Kraft des Alters' ist es in beeindruckender Weise gelungen, Inhalt und Gestaltung zu verbinden."

(S E R V I C E - "Die Kraft des Alters / Aging Pride", Herausgeber: Sabine Fellner, Stella Rollig, Design: Willi Schmid, Verlag für moderne Kunst, Belvedere, Vienna, 384 Seiten, 36 Euro)

Sidebar 2