Sidebar 1
undefined
Headlines
14.01.2019

Tote Jugendliche in NÖ - Tatverdächtiger festgenommen

Nach dem Fund der Leiche einer 16-Jährigen in einem Park in Wiener Neustadt am Sonntagvormittag hat die Polizei den Tatverdächtigen in der Nacht auf Montag festgenommen. Das bestätigte die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf Nachfrage der APA. Nähere Informationen waren vorerst nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen, hieß es. Zunächst hatte "oe24.at" über die Festnahme berichtet.

Die Polizei hatte nach dem tatverdächtigen Ex-Freund der Jugendlichen gefahndet. Laut Polizeisprecher Johann Baumschlager handelt es sich dabei um einen 19 Jahre alten Asylwerber aus Syrien. Auch ein Fahndungsfoto war von der Landespolizeidirektion Niederösterreich am Sonntagabend veröffentlicht worden.

Die Leiche der 16 Jahre alten Einheimischen war am Sonntagvormittag im Anton-Wodica-Park in Wiener Neustadt in Niederösterreich gefunden worden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus, die genaue Todesursache war nicht ersichtlich.

Die in einem Gebüsch abgelegte und mit Blättern sowie Ästen bedeckte Leiche wurde laut Exekutive am Sonntag um 9.48 Uhr im Park "von mehreren Personen" gefunden. Offensichtlich hatte der unbekannte Täter versucht, die Tote dort zu verstecken. Das Landeskriminalamt sowie die Mord-Tatortgruppe nahmen die Ermittlungen auf. Details - wie etwa die Beziehung des Opfers zu dem Gesuchten - wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt geben.

Angaben von Angehörigen zufolge war die Jugendliche nach Lokalbesuchen in der Nacht auf Sonntag nicht nach Hause gekommen. Eine Obduktion sollte voraussichtlich noch am Sonntagabend erfolgen. "Ergebnisse werden am Montag erwartet", sagte Baumschlager.

Es war die bereits dritte Gewalttat mit einer Frau als Opfer, die sich in Niederösterreich innerhalb von einer Woche ereignete. Am Dienstag war eine 40 Jahre alte vierfache Mutter in Amstetten erstochen worden, am Mittwochabend hatte ein Messerangriff auf eine 50-Jährige im Bezirk Wiener Neustadt-Land tödlich geendet. Beide Verdächtige befinden sich in Untersuchungshaft.

Sidebar 2