APA - Austria Presse Agentur

Turkish Airlines verschieben Umzug zum Mega-Airport Istanbul

Reisende müssen sich auf einen verspäteten Umzug des Istanbuler Flughafens einstellen. Nach türkischen Medienberichten heben die Flieger ab Jänner nicht vom neuen Flughafen Istanbul ab, sondern noch bis Ende März wie gewohnt vom Atatürk-Airport.

Offiziell wurde der Umzug für Ende März nicht bestätigt. Die halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines sprach lediglich von einem "späteren Datum". Das Transportministerium teilte am Freitag mit, der Umzug werde im neuen Jahr "schrittweise" erfolgen. Empfehlenswert für Istanbul-Reisende und Passagiere, die in der türkischen Hauptstadt umsteigen, ist angesichts der Unklarheiten ein enger Kontakt zur entsprechenden Fluggesellschaft.

Turkish Airlines hatte am Donnerstag via Twitter versichert, dass Passagiere, die mit der Airline über die Feiertage über oder nach Istanbul reisen wollen, wie gewohnt am Atatürk-Flughafen abgefertigt werden. Ursprünglich wollte Turkish Airlines Ende Dezember an den neuen Flughafen Istanbul im Norden der Stadt ziehen.

Symbolisch wurde der Airport schon Ende Oktober eröffnet, ging aber nur sehr eingeschränkt in Betrieb. Der Mega-Flughafen, der in der ersten Phase nach Angaben der Betreibergesellschaft IGA rund 90 Millionen Reisende im Jahr abfertigen soll, ist ein Prestigeprojekt des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.