APA - Austria Presse Agentur

US-Vermögensverwalter Blackrock setzt Wachstumskurs fort

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock hat im dritten Quartal sein rasantes Wachstum fortgesetzt. Unter dem Strich stieg das verwaltete Vermögen binnen Jahresfrist von 5,98 auf 6,44 Billionen US-Dollar (5,6 Bill. Euro). Der Quartalsgewinn kletterte hingegen nur leicht von 1,393 auf 1,4 Mrd. US-Dollar.

Blackrock-Kunden haben im abgelaufenen Quartal 24,76 Mrd. US-Dollar aus aktiv verwalteten Fonds abgezogen. Gleichzeitig verringerte sich der Zufluss in passive börsennotierte Index-Fonds (ETFs) von 55,31 auf 33,67 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis blieb mit 1,4 Mrd. Dollar rund fünf Prozent hinter der Markterwartung zurück. Der Umsatz fiel mit 3,6 Mrd. Dollar ebenfalls geringer aus als erhofft.

Der Abzug von Kundengeldern und die enttäuschenden Quartalsergebnisse belasten Blackrock an der Börse. Die Aktien des weltgrößten Vermögensverwalters fielen am Dienstag im vorbörslichen US-Geschäft um 4,7 Prozent auf ein Eineinhalb-Jahres-Tief von 407 US-Dollar.