APA - Austria Presse Agentur

VW beziffert Kosten aus Diesel-Skandal für 2018 auf 5,5 Mrd.

Volkswagen muss nach Angaben von Finanzvorstand Frank Wittwer in diesem Jahr 5,5 Milliarden Euro für Kosten aus dem Diesel-Skandal aufwenden. "Im kommenden Jahr rechnen wir mit einer Summe von etwa zwei Milliarden Euro, 2020 sollte es noch rund eine Milliarden Euro sein", sagte Wittwer der "Börsen-Zeitung" vom Samstag.

Seit 2015 hat der Autokonzern wegen des Diesel-Skandals über 27 Milliarden Euro gezahlt. Die Summe umfasst Bußgelder, Entschädigungen für Investoren und Kunden sowie technische Umrüstungen, um die zu hohen Emissionswerte der Diesel-Fahrzeuge zu senken.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.