APA - Austria Presse Agentur

Weltranglisten-Erste Halep sagte auch für Moskau ab

Die Tennis-Weltranglisten-Erste Simona Halep muss auch auf die Teilnahme am WTA-Turnier in dieser Woche in Moskau verzichten. Der Rumänin macht seit Ende September ein Bandscheibenvorfall zu schaffen. Beim Turnier in Peking war sie deshalb zuletzt in der ersten Runde gegen die Tunesierin Ons Jabeur zur Aufgabe gezwungen gewesen.

Seit den US Open hatte Halep damit wegen ihrer Rückenprobleme jeweils gleich ihre ersten Matches verloren bzw. aufgeben müssen. Dennoch steht die 27-Jährige erneut als Nummer eins der Damen-Tenniswelt am Saisonende bereits fest. "Der Rücken schmerzt noch immer. Ich will keine unnötigen Risiken eingehen", erklärte Halep nun in Moskau. Sie hofft, die gesundheitlichen Probleme bis zu den am Sonntag beginnenden WTA Finals in Singapur überwunden zu haben.