APA - Austria Presse Agentur

Weltverband rief ab 2019 "Champions Swim Series" ins Leben

Der Weltschwimmverband (FINA) hat am Donnerstag im Rahmen der Kurzbahn-WM in Hangzhou einen neuen Bewerb vorgestellt. Die "FINA Champions Swim Series" wird ab 2019 von März bis Mai auf drei Stationen jeweils von Freitag bis Sonntag ausgetragen, wobei die Stars unter sich sein werden. Denn eingeladen werden nur Olympiasieger, Weltmeister, Weltrekordhalter und Weltranglistenleader jedes Bewerbs.

Dieses Quartett tritt jeweils in einem Langbahn-Finalrennen gegeneinander an, und zwar auf allen Kraul-, Rücken-, Brust- und Delfin-Strecken über 50, 100 und 200 m wie auch über 400 m Kraul und 200 m Lagen. Dazu kommen vier Staffeln, diese werden von aus den Teilnehmern gebildeten Kontinental- oder Sponsor-Teams zu je zwölf Herren und Damen gebildet. Die Austragungsorte der ersten Auflage wurden allerdings noch nicht bekanntgegeben.

Jedenfalls wird es für die Teilnehmer einiges an Start- und Preisgeld geben. Es liegen insgesamt 3,9 Millionen Dollar bereit, wobei in den Einzelrennen gesamt 2,436 Mio. Dollar ausgeschüttet werden. 648.000 Dollar entfallen auf die Staffeln sowie 840.000 Dollar auf die gebildeten Teams.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.