APA/HANS KLAUS TECHT

Der rätselhafte Tod eines inhaftierten Boxers

Nach dem Tod eines Häftlings der Justizanstalt Stein rätselt die Familie über die Ursache. Der Tote war erst 38 Jahre alt und ehemaliger Box-Profi.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Er war erst 38 Jahre alt, war ein 100 Kilogramm schweres Muskelpaket, trainierte und war einst Profi-Boxer, sogar österreichischer Staatsmeister. Dennoch starb Ali C., Häftling in der Justizanstalt Stein, ohne ersichtlichen Grund am Dienstag den 6. April. Wärter hatten in reglos in seiner Zelle gefunden, im Klinikum Krems konnte man nur noch wenig für ihn tun.