Wiens Bürgermeister Michael Ludwig

APA/ROBERT JAEGER

Umfrage zur Wien-Wahl: Freie Partnerwahl für Michael Ludwig

Die SPÖ legt vor der Wien-Wahl weiter zu, ÖVP und Grüne stagnieren. Das besagt eine aktuelle OGM-Umfrage. Hält der Trend an, könnte es sich für die SPÖ sogar mit den Neos ausgehen.

Es ist ein Phänomen, das man in der Wahlforschung bestens kennt: Krisen nützen meist dem Amtsinhaber – zumindest, wenn er keine allzu großen Fehler macht.

Und so dürften Michael Ludwig und seine SPÖ im Zuge der wieder anschwellenden Corona-Krise als große Sieger aus der Wien-Wahl hervorgehen. Das ist eines der Ergebnisse der aktuellen Wien-Wahl-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts OGM im Auftrag des KURIER.

Die SPÖ liegt in der Wählergunst derzeit bei 41 Prozent. Das wäre ein Plus von 1,4 Prozent im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren, als noch Langzeit-Bürgermeister Michael Häupl die Partei führte. In den vergangenen Monaten konnte die SPÖ weiter zulegen. Bei der KURIER-OGM-Umfrage im Juli lag sie etwa noch bei 38 Prozent.