REUTERS / LEONHARD FOEGER

Die ÖVP ist zurück: Blümel sieht "Sensation und Wahnsinn"

18,7 Prozent erreichten die Stadt-Türkisen laut Hochrechnung. Damit kann die ÖVP ihr Wahlergebnis nach dem historischen Tief von 2015 verdoppeln

„Mehr Türkis für Wien“ wollte die ÖVP. Das hat sie geschafft.

Mit 18,7 Prozent – dem Wahlergebnis laut Hochrechnung um 18 Uhr – hat die Wiener Stadt-ÖVP  ihr Wahlziel erreicht. Nämlich jenes vom stärksten Zuwachs unter allen Parteien.  Bei der ÖVP beläuft sich dieser  laut Hochrechnung auf 9,4 Prozentpunkte.

Bei der Wahl 2015 fiel die ÖVP unter Manfred Juraczka auf ihr historisches Tief von 9,2 Prozent. Mit diesen 18,7 Prozent laut erster Hochrechnung hätte sich die ÖVP vom vierten Platz 2015 auf den zweien Platz vorgekämpft. Damit stünden ihr künftig zwei Stadträte zu (statt bisher einem).