APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Ist das das endgültige Ende für Straches Polit-Karriere?

Laut erster Hochrechnung verpasst das Team HC Strache den Einzug ins Rathaus mit 3,6 Prozent der Wählerstimmen.

Laut erster Hochrechnung am Sonntagabend kommt das Team HC Strache (THC) auf 3,6 Prozent der Wählerstimmen. Damit würde die Partei den Einzug ins Rathaus glatt verfehlen. Galt es doch, die Hürde von fünf Prozent zu bewältigen.

Eine Schwankungsbreite von 1,4 Prozent lasse noch Änderungen bzw. Hoffnung zu, übte man sich beim  THC am Sonntagabend in Zweckoptimismus. Man müsse die Auszählung der Wahlkarten abwarten, erklärten Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache und THC-Generalsekretär Christian Höbart.