Ernst Lorenzi/Soelden

Wo der Geheimdienst den Nachtskilauf performt: Die Top-Tipps rund ums Wochenende

Nachtskilaufen nebst Agentenfilm „Indian Girl“, Schneeschuh-Rodeln zum Runterkommen und "Ecstatic Dance" mit Sprechverbot: Das dürfen Sie nicht versäumen!

kulTour

Indian∙Girl Ski-Performance und High Power Projektion: Regisseur Hubert Lepka inszeniert den neuen Agentenfilm „Indian Girl“ mit Filmstar „Shangri-Bai“ zu einer fußballfeldgroßen Live-Skishow mit futuristischen Speedoos, Tunneljagd und waghalsigen Stunts auf der Gondel. Tipp: Rodeln und kulinarische Angebote ab 17.30 Uhr. Achten Sie auf den Pisten-Geheimdienst beim Nachtskilauf, er ist überall!
Gaislachkogl, Sölden/Tirol, bis 25. März, jeden Mi, 20.20 Uhr, www.soelden.com/nightshow
www.facebook.com/lawine.torren
www.facebook.com/soelden.oetztal
www.facebook.com/skischule.soelden

topFit

Schneeschuh∙Rodeln Mit ein paar steileren Anstiegen Richtung Winterleitenseen müssen Sie schon rechnen, aber die Stille in der verschneiten Landschaft lässt jede Anstrengung vergessen. Hüttenstopp zeitgerecht zum Mittagshunger, bevor es rodelnd retour geht.
Treffpunkt: Schmelzhütte, Judenburg/Stmk., 26. Jänner, 9-14.30 Uhr, www.aufschneeschuhwandern.at
www.facebook.com/aufschneeschuhwandern
www.facebook.com/wegesaktiv

Ecstatic∙Dance „The Conscious Party“: Wer braucht schon Alkohol oder gar Drogen, um in einen ekstatischen Zustand geraten zu können. In Socken oder noch besser barfuß tanzen wir zum Live-DJ-Set Energieblockaden und Stress einfach weg, bis Körper, Geist und Seele völlig losgelöst sind. Und pssst: auch Sprechen ist hier unerwünscht!
Ottakringer Brauerei, Wien 16, 31. Jänner, 19.30 Uhr, www.technoyoga.at
www.facebook.com/technoyogaaustria
Instagram @technoyogaaustria

Getty Images/portishead1/Istockphoto

Flieg∙Mich∙Skifahren Per Linienflug zum Schnee, juchee: Zugegeben, das Frühaufstehen macht so manchem Morgengrantler zu schaffen, aber dieser Tagesausflug bleibt unvergessen, führt er doch ans andere Ende Österreichs zu nie enden wollenden, über 90 Kilometer langen, hochalpinen Traumpisten. Im Sinne eines ökologischen Fußabdrucks bietet die AUA Plätze, die ansonsten frei bleiben würden. Transfers, Skipass, Leih-Skier – komplett durchorganisiert bietet das Package alles, was Skifahrer zum unbeschwerten Flitzen brauchen. Tipp: Der letzte „Saison-Flug zum Schnee“ am 3. April beinhaltet ein Winzer-Spezial mit Top-Weinen und passender Kulinarik.
Wien-Schwechat nach Hochzillertal in Kaltenbach/Tirol retour, 6.35-19.55 Uhr, diverse Termine bis 3. April, Info und Buchung unter www.bringmich.at
www.facebook.com/flugzumschnee
www.facebook.com/hochzillertal
Instagram @hochzillertal

Wanderbare∙Nächte Eisstockschießen, Hunde- und Pferdeschlittenfahrten, Eislaufen am Teich, Alphornbläser und Stubaier Spezialitäten – im Fackel- und Laternenschein wandern wir auf schneeglänzendem Weg zu den einzelnen Stationen. Intensiver können wir die Winterszeit kaum erleben. Gratis Shuttlebus ab Schönberg und retour.
Klaus Äuele, Neustift im Stubaital/Tirol, 6. & 13. Februar, 19.30-22 Uhr, Info 0501 881-0, www.stubai.at
www.facebook.com/stubai.tirol
Instagram @stubai_tirol

TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr

Mama∙Baby∙Yoga Mama werden oder sein bringt nicht ausschließlich beglückende Momente. Verläuft die Schwangerschaft problemlos, muss nicht auch zwingend das liebe Kind im Wonneproppen-Modus strahlen. Diese Yoga-Einheiten bieten physische Hilfe zur Stärkung des Beckenbodens, Nackens, der Schultern, Rücken- und Bauchmuskulatur und speziell fürs Baby abgestimmte Übungen, die schlaffördernd und beruhigend auf die Verdauung wirken. Auch für Yogaanfänger geeignet.
Institut Horizont, Wien 13, 29. Janner, 5./12./19./26. Februar & 4. März, 10-11.30 Uhr, Anm. 0664/402 36 47, www.yogavibe.at
www.facebook.com/Schwanger-mit-YOGA
www.facebook.com/yogavibevienna
Instagram @yogavibe.vienna

Lea Fabienne Dörl

kreativWerkstatt

Schneeschuh∙Workshop Ein bisserl klobig kommt man daher, aber schön muss er ja keinesfalls aussehen, Hauptsache, die Trittsicherheit passt. Ein paar Holzlatten, reißfeste Schnüre, Schrauben zum Fixieren und ratzfatz nimmt der schneegewandte Schuh Gestalt an. Ein Hobby-Schneeschuhbauer geht professionell zur Hand.
Bergerhube, Hohentauern/Stmk., 31. Jänner, 14 Uhr, Anm. 0664/584 14 17, www.aufschneeschuhwandern.at
www.facebook.com/aufschneeschuhwandern
www.facebook.com/wegesaktiv
www.facebook.com/murtalerleben

Lauter∙Krapfen Schoko, Vanille, Marmelade – welcher ist Ihr Lieblingskrapfen? Ich persönlich lechze ja nach den mit Rum-Marillenmarmelade gefüllten Krapfen, um den Himmel im Mund zu schmecken. Das Goldrandl hingegen ist vor allem fürs Auge wichtig, wie der Profi weiß. Zuckerbäckermeister Michael Mantl-Mussak leitet den Workshop von der Zubereitung des Hefeteigs bis zur Füllung.
Backen mit dir, Langenzersdorf/NÖ, Termine nach Vereinbarung, Anm. 0 22 44/249 96, www.backenmitdir.at

landLeben
Alles∙Apfel Omas Äpfel frisch aus dem Garten gepflückt sind an Geschmack nicht zu übertreffen. Wenn Sie im Besitz eines alten Obstbaumes sind, können Sie diesen vermehren. Bringen Sie einen einjährigen Trieb zum Fachmann Albert Leeb mit, der die uralte Technik der Veredelung beherrscht. Tipp: Wer selbst Hand anlegen möchte, kann dies am 8. Februar während eines Veredelungsworkshops erlernen.
Markt der Erde, Parndorf/Bgld., 1. Februar, 9-14 Uhr, www.allesapfel.at
www.marktdererde.at
www.facebook.com/alles.apfel
www.facebook.com/marktdererde
www.facebook.com/slowfoodburgenland

Tina Joch/Meisterfotografie

Edlseer∙Date Umtata und Trallala – Fans der Schenkelklopfer-Volksmusik kommen ihrer Lieblingsband ganz nahe. Fritz, Manfred und Andreas stehen zwar nicht für Übernachtungen zur Verfügung, aber je nach Package ist ein Hüttenabend geritzt. Weiters: „Schlag die Edlseer“ mit Wett-Parallelslalom und Après-Skiparty.
Riesneralm/Stmk., 24.-26. Jänner, Info & Tickets 0 36 82/239 99, www.riesneralm.at
www.facebook.com/schladmingdachstein
www.facebook.com/Riesneralm
Instagram @schladmingdachstein

Über∙Wintern Schneeunabhängig verliert der Nationalpark auch während der Wintermonate nicht an atmosphärischem Reiz. Im Rahmen dieser Exkursion lernen Sie Überwinterungsstrategien gefiederter Gäste, wie Blässgans, Kornweihe oder Raubwürger kennen.
Info-Zentrum Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel/Bgld., 25. Jänner, 8. & 22. Februar, Anm. 0 21 75/34 42, www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at
www.facebook.com/Nationalpark.Neusiedlersee.Seewinkel

Nostalgisch∙Zum∙Wein Mit dem Nostalgiezug samt anschließendem Bustransfer gelangen die Gäste auf den Oberleiser Berg. Auf der Wanderung erhalten alle eine Fackel. Sie führt atmosphärisch zum barocken Schüttkasten von Klement. Langen Sie ordentlich bei der Kesselwurst zu, bevor die Weinkost süffig startet.
Wien-Praterstern-Ernstbrunn retour, 25. Jänner, Abfahrt 16.35 Uhr, Tickets unter www.regiobahn.at
www.facebook.com/regiobahn.at

kulTour
Lange∙Kino∙Nacht Raus aus euren Wohnzimmern, ihr Couch-Potatoes und tauscht 08/15-Filme gegen „Die Nacht der Programmkinos“. Es locken Erstaufführungen, Previews, Kurzfilme für Arthouseliebhaber und die, die es noch werden wollen. Ein Filmabend (Bild: „Porträt einer jungen Frau in Flammen“) abseits der Mainstreamschiene. 15 Kinos in ganz Österreich nehmen heuer teil. Eintritt frei!
Diverse Kinos in ganz Österreich, 24. Jänner, www.programmkino.at
www.facebook.com/event

Filmladen Filmverleih

Alle∙Tanzen Sie lieben ausdrucksstarke Performance und sind im besten Alter zwischen 10 und 99? Das vom Kanadier Sylvain Émard choreografierte Projekt „Le Grand Continental: alle tanzen“ ruft zum großen Casting und sucht leidenschaftliche Laientänzer, die in dieser weltweit erfolgreichen Produktion die Open-Air-Bühne im Juni rocken. Tanzerfahrung nicht notwendig, denn die gemeinsamen Proben bringen das Herzblut sowieso gruppendynamisch in Wallung.
Festspielhaus, St. Pölten/NÖ, bis 24. Jänner, 19-21 Uhr, um Anmeldung wird gebeten unter www.festspielhaus.at/de/alletanzen
www.facebook.com/festspielhaus
Instagram @
festspielhaus.at

Winter∙Cirkus Hereinspaziert, liebe Kinder, Eltern und Großeltern. Jongleure, Artisten, Clowns und jede Menge Tiere verzaubern im wohltemperierten Zirkuszelt Jung und Alt mit poetischen wie atemberaubenden Aufführungen.
Prater/Kaiserwiese, Wien 2, diverse Termine bis 23. Februar, Res. 0664/191 97 11, www.wintercircus.at
www.facebook.com/wintercircuswien

panoRama

Riesenrad∙Kulinarik „Park: Dinner“: So manch einer kennt das Riesenrad als Aussichtswunder. Hier geht’s rein ums fein Essen. Ein umfunktionierter, ehemaliger Riesenrad-Waggon wartet im Kurpark und lässt die Geschmacksnerven in sieben Gängen zum Höhenflug gelangen. Aperitif und exquisite Weinbegleitung inklusive.
Kurpark, Bad Hofgastein/Sbg., diverse Termine bis 18. März, 18 Uhr, Anm. 0 64 32/33 93-260, www.gastein.com
www.facebook.com/gasteinurlaub
Instagram @visitgastein

Tag∙der∙offenen∙Flaschen Im berstend vollen Kühlschrank stehen Bierspezialitäten aus aller Welt zum Verkosten bereit. Tipp: Die erworbenen Bier-Jetons können am bereitgestellten Roulette-Tisch mit Fortunas Beistand vermehrt werden. Weiters: Spezialführungen durch den Verkostungskeller. Prost!
Stiegl-Brauwelt/Sbg., 24. Jänner & 17. April, ab 17 Uhr, www.brauwelt.at
www.facebook.com/Brauwelt
Instagram @stieglbrauwelt

Beauty & Style de Luxe Bei so manchem Beauty-Konsumenten kommt man ins Grübeln, ob dieser freiwillig so verhunzt aussehen will oder der Arzt ein Schäuferl zuviel nachgelegt hat. Damit sich diese Frage möglichst nicht stellt, bietet diese Messe gepflegte Gespräche und umfangreiche Infos zu den Themen Kosmetik, Style, ästhetische Chirurgie u. a. Goodie-Bag für alle! Parallel dazu findet Österreichs größte Hochzeitsmesse „Trau dich“ statt.
Messe Congress Center, Wien 2, 24. bis 26. Jänner, www.beautydeluxe.at
www.facebook.com/beautydeluxe.at

Getty Images/iStockphoto/Alina Kulbasnaia/iStockphoto

Schneemann∙Fotowettbewerb Schneemannbauen macht nicht nur Kindern Freude, sondern ist auch für uns Erwachsene eine willkommene Abwechslung. Am „Tag des Schneemanns“ startet der frostig-schöne Wettbewerb, für den man einen Schneemann baut, fotografiert und unter dem Hashtag #steiermarkschneemann hochlädt. Wer weder Kohlen noch Karotten zur Hand hat, kann ruhig Knöpfe oder Kastanien einsetzen, Hauptsache kreativ. Einsendeschluss ist der 29. Februar.
Näheres unter www.steiermark.com/schneemann
www.facebook.com/Steiermark.Urlaub
Instagram @visitsteiermark

Der∙Tisch Chefkoch Michael Kolm tischt uns ein neues Pop-up-Format auf. Das Exklusive daran ist nicht nur das Sechs-Gänge-Menü am heiß begehrten 20-Personen-Tisch, sondern die Location, die nicht preisgegeben wird. Ein Private-Shuttle-Service holt die Gäste ab und bringt sie auch wieder heim. Sehr spannend!
Bis 25. Jänner, 28. Jäner bis 1. Februar, www.baerenhof-kolm.at
www.facebook.com/baerenhof.kolm
Instagram @baerenhof.kolm

Tobi Rudig

Nachtwächter∙Dine∙Around „Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsre Glock’ hat zwölf geschlagen“. Mit diesem bekannten Lied starten die zwei in alte Tracht gewandeten Nachtwächter die Tour durch die mittelalterliche Romantikstadt. Sekt zum Prosten ist da willkommen, aber nicht zu tief ins Glas lugen, denn die erste Station bedarf einiger Mühe, um den Kirchturm über 228 Stufen zu erreichen, Traumsicht inklusive. Zur Vorspeise geht’s weiter ins Steyrer Kripperl samt kurzer Aufführung des ältesten noch bespielten Stabpuppentheaters. „Steyrdorf-Suppe“ bei Kerzenschein steht als Nächstes auf dem Programm. Bis zum Dessert werden insgesamt fünf kulturell-kulinarische Plätze aufgesucht.
Diverse Stationen in der Altstadt, Steyr/OÖ, jeden 3. Fr im Monat, www.steyr.info
www.facebook.com/stadtkultsteyr
Instagram @stadtkultsteyr

Insel∙Boote Reif für die Insel? Jetzt lässt es sich auch im Winter kälteresistent über die Alte Donau schippern. In den Elektro-Booten chillt man unter wohlig-warm beheizten, weltkugelartigen Kuppeln für bis zu acht Personen. Schön weihnachtlich ist das Keksback- oder Maronibrat-Package. Punsch nicht vergessen!
Schinakl Bootsvermietung, Alte Donau/Wien 22, Buchungen unter www.meine-insel.at
www.facebook.com/MeineInselWien

Aquacon

kinderWelt

Kinder∙Aktionstag Wie lernen kleine Kunstfans aktuelle Ausstellungen auf spielerische Art und Weise kennen? Nichts leichter als das, denn die anregend gestalteten Programmpunkte wie Discodrawing, Minikonzerte, Beethoven-Turm und das live improvisierte Bienenkino öffnen den Interessierten den Blick aufs Wesentliche. Freier Eintritt für Kinder und ihre Begleitung.
mumok, Wien 7, 26. Jänner, 10-18 Uhr, www.mumok.at/kinderaktionstag-2020
www.facebook.com/mumok
Instagram @mumok_vienna

Jenseits∙Von∙Wirklich Alles nur fake? Eine Gruppe Jugendlicher möchte der Wahrheit auf den Grund gehen und erkennt nur mehr das an, was beweisbar ist, stellen alles in Frage: Eltern, Freundschaft, Politik. In Kürze merken sie aber, dass das alles andere als leicht ist. Die Welt lässt sich nicht problemlos verstehen und ist nicht immer durchschaubar. Eine Uraufführung des Theater foXXfire ab 14 Jahren.
Dschungel, Wien 7, 27. bis 30. Jänner, Karten 01/522 07 20-20, www.dschungelwien.at
www.theaterfoxxfire.at
www.facebook.com/dschungel.wien
Instagram @dschungelwien

Die∙Nibelungen Drachenblut und Liebesdrama – das allseits bekannte Heldenepos von Friedrich Hebbel beleuchtet außer dem mächtigen Drachen auch in der Gegenwart immerwährend aktuelle Probleme. Als Nibelungen-Schatzhüter Siegfried endlich seine angebetete Kriemhild erobert, schlägt das Schicksal unbarmherzig zu.  Ein Gastspiel des Landestheater Niederösterreich. Für Kinder ab 12 Jahren empfohlen.
Bühne im Hof, St. Pölten/NÖ, bis 5. März, Karten 0 27 42/90 80 80-600, www.landestheater.net
www.facebook.com/Landestheater.Niederoesterreich
Instagram @landestheaterniederoesterreich

Ding Dong...Passport „Die Schwalbe und das Mädchen“: Wie kommt eine verirrt-verwirrte Schwalbe zurück zu ihrem Schwarm? Im Zimmer eines Mädchens gelandet, versuchen die beiden auf abenteuerliche Weise den Weg in den Süden zu finden. Ein poetisches Stück von TeatroZAPPAtheater. Ab 7 Jahren.
WUK, Wien 9, bis 26. Jänner, Tickets 01/401 21-0, www.wuk.at
www.facebook.com/wukvienna
www.facebook.com/teatroZAPPAtheater

Jugend∙ohne∙Gott Ein Lehrer verzweifelt an der politisch-propagandistischen Haltung seiner Schüler in der Zeit des Nationalsozialismus. Tipp: Im Rahmen des Stücks finden auch Theaterworkshops statt sowie „Einblicke vor Ort“ mit Requisitenschau und spannenden Hintergrundinfos. Nach Ödön von Horváth, ab 13 Jahren.
Theater im Zentrum, Wien 1, bis 26. März, Karten 01/521 10, www.tdj.at
www.facebook.com/TheaterderJugend

Der∙gestiefelte∙Kater Der arme Müllerssohn Hans steht nach dem Tod seines Vaters vor dem Ruin. Der gewiefte Kater will das aber nicht hinnehmen und macht sich mit seinen roten Superstiefeln auf die Suche nach Ruhm und Ansehen. Ein Theatervergnügen nach den Gebrüdern Grimm mit viel Live-Musik. Autogrammstunde nach allen Vorstellungen, außer bei der Premiere.
Landestheater NÖ, St. Pölten, bis 13 Juni 2020, Karten 0 27 42/90 80 80-600, www.landestheater.net
www.facebook.com/Landestheater.Niederoesterreich
Instagram @landestheaterniederoesterreich

Für dich ausgesucht