Im Schatten der Eltern

Türen öffnen sich schneller, wenn man aus der richtigen Familie kommt. Doch danach wartete die schonungslose Realität.

Was die Namen Stuck, Brabham, Hill, Andretti, Villeneuve, Rosberg, Piquet, Verstappen und Schuhmacher gemeinsam haben? Sie alle sind Väter, deren Söhne es ihnen gleichtun wollten. Sie alle sind Söhne, deren Väter auch schon in der Formel 1 reüssierten.

Warum es gerade im Autorennsport diese auffallende Häufung an Family-Business gibt, könnte man so erklären: