APA - Austria Presse Agentur

"Gewalt gegen Frauen hört nicht einfach auf"

Mindestens zwei Frauen pro Monat sind im Jahr 2021 ermordet worden. Das Problem, das dahinter steht, ist ein strukturelles.

Jede fünfte Frau in Österreich ist ab ihrem 15. Lebensjahr körperlicher und/oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Bedeutet: Wir alle kennen sehr viele Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren, oft wissen wir es nur nicht. Doch genau das ist ein großes Problem, denn Gewalt hört nicht einfach auf, sie wird schlimmer. Barbara Ille, Geschäftsführerin der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie, spricht in dieser Folge über die Situation in Österreich, welche Arten von Gewalt es gibt und wie Frauen geholfen werden kann.

Denn wenn Gewalt nicht sichtbar gemacht wird, kann sie im schlimmsten Fall in Mord enden. Yvonne Widler, KURIER Lebensart-Ressortleiterin, recherchiert seit Jahren zum Thema Femizid. Sie hat mit Angehörigen, Überlebenden, Tätern und Experten gesprochen. Heute erzählt sie über ihre Rechercheergebnisse, was sie erlebt und was sie geprägt hat und wie wir als Gesellschaft gegen dieses Problem vorgehen können.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder ganz neu auch auf Youtube und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es auch unter kurier.at/podcasts