Austrian Archives / brandstaetter images / picturedesk.com

Als das Gas noch aus der Stadt und nicht aus Russland kam

Wie überall in Europa wurde auch in Wien bis in die 1970er Stadtgas produziert: Es war umweltschädlich und oft auch tödlich

Damit hatten die Lebensmüden nicht gerechnet. Den  Gashahn aufzudrehen oder sogar den Kopf in den Gasherd zu stecken, das war über Jahrzehnte  in vielen europäischen Städten eine der häufigsten Methoden für Selbstmord gewesen. Doch auf einmal stellte sich nicht der erwartete tödliche Dämmerschlaf ein, sondern heftiger Husten- und Brechreiz.