APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX

Bedrängt und beleidigt: Billie Eilish gibt keine Autogramme mehr

"Fans" und Paparazzi benahmen sich so unflätig, dass Eilish den Kontakt einschränkt.

Für Fans von Billie Eilish gibt es schlechte Neuigkeiten - die "bad guy"-Sängerin hat sich entschieden, keine Autogramme mehr zu geben. Grund ist unter anderem ein unschöner Vorfall, den Eilish nach ihrem Auftritt bei US-Talkmaster Jimmy Kimmel erdulden musste.

Von Autogramm-Verkäufern bedrängt

Die 17-Jährige trat in der Talkshow auf, nachdem ihre Grammy-Nominierungen bekannt gegeben worden waren. Als sie das Gebäude anschließend verließ, warteten Fans und Paparazzi bereits darauf, ein Stück vom Erfolgskuchen abzubekommen. Während tatsächliche Fans sich Umarmungen, ein kurzes Gepräch oder ein Foto erhofften, gab es in der Menge auch eine Gruppe "erwachsener Männer", die nach Autogrammen fragten, um sie anschließend für horrende Summen zu verkaufen, sogenannte "Ebayer". Online kursierte dann Videomaterial, in dem Eilish die wartenden Fans augenscheinlich ignorierte. Allerdings entstand der Clip kurz nachdem sie bedrängt worden war.

Ausgebuht

Auf Instagram teilte die Sängerin daraufhin ein Video, um zu erklären, warum sie sich von ihren "Fans" an dieser Stelle abwandte. "Ich will nur erklären, was tatsächlich passiert ist. In dem Video sieht es aus, als würde ich an einer Gruppe Fans vorbeilaufen und sie komplett ignorieren, was nicht passiert ist", so Eilish in ihrer (nicht mehr verfügbaren) Story. "Ich bin hingegangen um Hallo zu sagen, Leute zu umarmen und stattdessen bekam ich Fotos von mir (zum signieren, Anm.) ins Gesicht geklatscht. Da war keine Liebe, oder sonst irgendwas. Also bin ich gegangen und dann wurde ich ausgebuht und als Schlampe beschimpft." Bereits seit einer Weile würde sie nichts mehr signieren, da es viele Leute gäbe, die sich nicht für sie interessieren und ihr Autogramm lediglich verkaufen wollen würden. "An die erwachsenen Männer: Ich hoffe ihr findet jemand anderen, mit dem ihr Geld machen und den ihr kleinmachen könnt", sagte Eilish in ihrer Erklärung.

Billie Eilish ist für rekordverdächtige sechs Grammys nominiert, die Verleihung findet im Jänner 2020 statt. Zuletzt heimste sie bei den American Music Awards bei ebenfalls sechs Nominierungen zwei Preise ein, unter anderem als beste Newcomerin.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!