verleih

22 Fernsehserien, die einen Reboot verdienen

"Charmed", "Will & Grace", "Roseanne", alles schön und gut – aber wann werden diese Serien endlich neu aufgelegt?

In einer Zeit, in der alles, das nicht bei drei auf den Bäumen ist, einen  Reboot bekommt, fragt man sich: Wie lange müssen wir eigentlich noch warten, bis "Lizzie McGuire" zurückkommt? Glaubt man Hillary Duff höchstpersönlich, könnte es tatsächlich bald zu einer Neuauflage der Kultserie kommen. Es sei zumindest im Gespräch, so die Sängerin gegenüber Entertainment Tonight.

Für dich ausgesucht

Grund genug, um nicht weniger als zwanzig weitere Klassiker aufzulisten, die unserer Meinung nach einen zweiten Frühling verdient hätten.

Der Prinz von Bel Air

Gerüchten zufolge ist bereits ein Remake in Planung – allerdings ohne die ursprüngliche Besetzung. Nachdem James Avery, der in der Serie Onkel Phil verkörperte, im Jahr 2013 verstarb, wäre es aber ohnehin nicht mehr dasselbe gewesen. Stattdessen soll es diesmal eine weibliche Hauptrolle geben. "Die Prinzessin von Bel Air" klingt jetzt schon wie die Serie, von der wir nie wussten, dass wir sie brauchten. 

Die Abschlussklasse

Ohne die Mutter aller Pseudo-Dokus würde es " Berlin – Tag & Nacht" wahrscheinlich nicht geben und allein deshalb verdient "Die Abschlussklasse" ein gesalzenes Revival, vorzugsweise mit der Besetzung der ersten Staffel, die mit "Freunde: Das Leben beginnt" sogar ihr eigenes Spin-off bekam. Was die Gang rund um Spike, Jutta und Chris wohl heutzutage so treibt? "Freunde: Das Leben ging weiter und jetzt sind wir Ende 30 und depressiv", coming to Netflix in 2019.

Hör mal, wer da hämmert

Tim Taylor ist schuld daran, dass Millennials wie Wildschweine grunzen, sobald sie Werkzeug in die Hand nehmen. Danke für alles. 

Die Nanny

Sie verkaufte Hochzeitskleider und war sehr mondän: Nanny Fine hat uns quasi großgezogen. Hauptdarstellerin und Produzentin Fran Drescher hat bereits bestätigt, dass eine Neuauflage, wenn auch leicht abgeändert, durchaus passieren könnte. Ihre Wunschkandidatin für die Hauptrolle: Cardi B.

Gossip Girl

And who am I? That's a secr...äh, inzwischen wissen das eh alle, oder? Falls nicht: Es ist Dan Humphrey! Ich wiederhole: Dan Humphrey ist Gossip Girl! Was für ein hinterhältiger Vollhorst. Er soll in der Hölle schmoren. In der Neuauflage kann sich dann bitte alles um seine jüngere Schwester Jenny drehen. Danke vielmals!

Alf

Ein "Alf"-Reboot wäre dieses Jahr um ein Haar passiert, ehe man den Alien-Schwanz eingezogen und sich doch dagegen entschieden hat. Katzen konnten aufatmen, wir sind allerdings immer noch ein bisschen traurig und hoffen, dass man es sich nochmal überlegt. 

Scrubs - Die Anfänger

Wenn man so darüber nachdenkt, dass Zach Braff und Donald Faison, auch bekannt als J.D. und Turk, im echten Leben immer noch beste Freunde sind, scheint es fast bizarr, dass wir immer noch auf eine "Scrubs"-Renaissance warten müssen.

Eine schrecklich nette Familie

Al Bundy hat ein Fernsehcomeback verdient. Ihr wisst es, wir wissen es – jeder weiß es. Worauf wartet ihr noch?

Eine himmlische Familie

Für alle, deren Familienbild nicht "schrecklich nett", sondern vielmehr "himmlisch" war, gab es dieses protestantische Kleinstadtmärchen. Hier haben Jessica Biel und Ashlee Simpson ihre Karrieren gestartet – das könnte auch ein zweites Mal funktionieren.

Eine starke Familie

Und wer es weder "schrecklich nett" noch "himmlisch" mochte, dem blieb immer noch "Eine starke Familie". Früher ging es im Fernsehen einfach viel um Familien, okay? Der Titelsong ist übrigens ein vergessener Klassiker.

Stromberg

Das originale "The Office" denkt angeblich über einen Reboot nach, warum sollte es die deutsche Kopie nicht auch tun?

Türkisch für Anfänger

Über zehn Jahre sind seit dem Finale von "Türkisch für Anfänger" bereits vergangen. Die Serie hat uns nicht nur Elyas M'Barek geschenkt, sie hat uns auch einen Einblick in das Leben einer Multikulti-Patchwork-Familie gegeben. Zumindest ein zweiter Kinofilm sollte da schon drin sein.

O.C., California

Hat jemand von euch in letzter Zeit Mischa Barton gesehen? Nein? Eben.

Verliebt in Berlin

Eine Telenovela, sie alle zu knechten. Die Geschichte von Lisa Plenske, auch genannt Schnattchen, ist wie gemacht für ein einmaliges Netflix-Special, auch wenn das vielleicht auf den ersten Blick nicht ganz so wirkt. Aber wie sagt man so schön? Liebe wird nicht. Liebe ist.

Anna und die Liebe

Wo wir gerade bei Telenovelas sind: Jeanette Biedermann wird nächstes Jahr bei "Sing meinen Song" mitmachen und folgerichtig auch ein musikalisches Comeback ganz im Stile von Sarah Connor und Yvonne Catterfeld versuchen. Sollte das entgegen aller Erwartungen nicht funktionieren, braucht Jeanette einen neuen, alten Job. Holt "Anna und die Liebe" zurück!

Saturday Night Fever

Ein Wort: Regenbogenmaschine.

Top of the Pops

Zugegebenermaßen, die Wiederauferstehung von "The Dome" hat jetzt nicht so gut funktioniert. Aber wo sollen Popstars heutzutage bitteschön sonst auftreten? Richtig: "Top of the Pops". 

Die Wochenshow

"Die Wochenshow" war eine dreiste Kopie von "Saturday Night Live", aber mal ehrlich: War das wirklich so verwerflich? Vor allem heutzutage braucht es einfach ein Comedy-Format, das tagespolitische Themen auf die Schippe nimmt. Gag-Material wäre ja genug vorhanden.

Pepper Ann

Ernstgemeine Frage: Gab es schon mal einen Reboot einer Zeichentrickserie? Wenn nicht, sollte "Peper Ann" die erste sein. Was für eine Ikone.

Alle unter einem Dach

Hochwasserhosen, weiße Tennissocken, übergroße Brille: Steve Urkel war rückblickend betrachtet der erste Hipster und würde genau deshalb gut in die heutige Zeit passen.

Malcolm mittendrin

Malcolm gehört ins Nachmittagsfernsehen wie der Ball ins Tor. Eine Neuauflage von "Malcolm mittendrin" könnte sogar mit der ursprünglichen Besetzung funktionieren – wer würde nicht gern wissen, wie Malcolm das Erwachsenenleben meistert?

Sex and the City

Man wird ja wohl noch träumen dürfen.