APA - Austria Presse Agentur

Andy Murray ist von Prinz Charles zum Ritter geschlagen worden

Schottlands Tennisstar Andy Murray ist in London zum Ritter geschlagen worden.

"Sir Andy Murray - für Verdienste im Tennis und im Wohltätigkeitsbereich!" rief ein Zeremonienmeister bei der Feier mit anderen Geehrten am Donnerstag im Buckingham-Palast. Der 32-Jährige kniete nieder, Thronfolger Prinz Charles schlug ihm symbolisch mit einem Schwert auf die Schulter und hängte ihm eine Medaille um.

Queen Elisabeth II. hatte Murray die Auszeichnung vor zwei Jahren zugesprochen. Er konnte sie aber jetzt erst in Empfang nehmen. "Ich bin sehr stolz", teilte Murray mit. "Ich hätte gerne meine Kinder mitgebracht, aber sie sind noch ein bisschen jung. Ich werde ihnen die Medaille zeigen, wenn ich nach Hause komme." Murray hat mit seiner Frau Kim zwei Töchter. Die Ältere wurde gerade drei Jahre alt. Murray hat wegen Hüftproblemen in diesem Jahr mit Rücktrittsgedanken gespielt und war im Jänner operiert worden.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.