Sidebar 1
undefined
Life
15.12.2018

Barbara Schöneberger hat Fernsehkarriere nicht geplant

Die Moderatorin deutsche Barbara Schöneberger hat ihre Fernsehkarriere nicht geplant. "Als Studentin fand ich Fernsehen total spießig, ich wollte was Anständiges machen", sagte Schöneberger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland laut einer Vorabmeldung vom Freitag. Da sie Soziologie und Kunstgeschichte studiert habe, habe sie einen Bürojob gewollt.

"Ich habe nach der Intellektuellen und Tiefgründigen in mir gesucht - und nichts gefunden", sagte die 44-Jährige. In der Schule habe sie sich selbst als "zurückhaltend und schüchtern" empfunden. Dennoch sei sie schon damals eine "Rampensau" gewesen.

Schöneberger begann ihre Karriere 1998 in der Sat.1-Spielshow "Bube, Dame, Hörig" mit Elmar Hörig, den sie damals nicht kannte. "Ich hatte keinen Fernseher", sagte Schöneberger. Damals habe sie gedacht, das Fernsehgeschäft sei nicht ihre Welt.

Mittlerweile funktioniere das Moderieren von allein. "Mich kannst du nachts um drei wecken und sagen: 'Da draußen sitzen 3.000 Leute, geh mal kurz raus und sag was Nettes.' Das würde mich nicht stressen", sagte Schöneberger.

Sidebar 2