APA - Austria Presse Agentur

Die 31. Europäischen Filmpreise werden in Sevilla verliehen

Am Samstagabend werden die 31. Europäischen Filmpreise verliehen. Die Gala, die jährlich wechselnd in Berlin und einer anderen europäischen Metropole ausgerichtet wird, findet heuer im spanischen Sevilla statt. Dabei ist Marie Bäumer für die deutsch-österreichische Koproduktion "3 Tage in Quiberon" über Romy Schneider als beste Hauptdarstellerin nominiert.

Beim Besten Spielfilm rittern indes Ali Abbasis "Border", Matteo Garrones "Dogman", Lukas Dhonts "Girl", Pawel Pawlikowskis "Cold War" und Alice Rohrwachers "Glücklich wie Lazzaro" um die Auszeichnung. Über die Gewinner haben die mehr als 3.500 Mitglieder der Europäischen Filmakademie abgestimmt. Ein Preisträger steht dabei schon fest: Der griechisch-französische Regisseur Constantin Costa-Gavras wird am Abend mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.