Sidebar 1
Life
04.12.2018

Die flauschigsten Petfluencer Österreichs

Wir zeigen euch die herzerwärmendsten Instagram-Tierchen aus Österreich, denen ihr unbedingt folgen müsst.

In Sachen Petfluencern – also Tieren, die die Frauchen und Herrchen dieser Welt prägen – war Österreich spätestens seit Rolf Rüdiger, der Fernsehratte unserer Jugend, immer vorne mit dabei. Spaß beiseite: Seitdem hat sich viel getan. Das Internet hat sich trotz der Vermutungen von vielen Großmüttern dieser Welt durchgesetzt und wir alle hängen tagtäglich an den Lippen von Influencern.

Warum aber nicht auch an den süßen, felligen Schnäuzchen von Petfluencern? Wir zeigen euch die herzerwärmendsten Instagram-Tierchen aus Österreich, denen ihr unbedingt folgen müsst, um in diesem Winter ein bisschen Liebe in euren kalten Herzen zu spüren.

Hermes von Schönberg

Der kleine Chihuahua Hermes mit dem adeligen, aber gleichzeitig auch sehr zutreffenden Namen, wurde laut seiner Insta-Bio 2014 geboren und konnte seitdem fast 20.000 Follower sammeln. Kein Wunder: Hermes von Schönberg ist das süßeste kleine Häufchen Fell, das wir seit langem gesehen haben und hat die ganze Palette an Model-Blicken und Posen drauf: Seien es sinnliche Close-Ups, Bilder, auf denen er wild durch Herbstlaub springt und seine neueste Jacke präsentiert oder Fotos, auf denen er mit Sonnenbrille und überdimensionalem Coffee-To-Go-Becher aussieht wie wir auf dem montäglichen Arbeitsweg. Hermes weiß, was das Internet will.

Akita Inu

Dieses flauschige Wesen namens Akita Inu kann mehr als nur süß aussehen: Der Account mit knapp 5000 Abonnenten will nämlich nicht nur Likes abgreifen, sondern auch noch Produkte an die Frauchen und Herrchen bringen: Bandanas für Hunde, Pflegeprodukte oder Leckerlis, wir zumindest würden alles kaufen, was ein solch herziger Influencer uns anpreist. Oder um es mit einem Meme zu sagen: Shut up and Take our Money!

Herbert The Chi

Der 8-jährige Hundeblogger Herbert – ja, wir wissen, dieser Einstieg klingt wie eine Anmoderation aus Schwiegertochter gesucht“ – weiß, was er hat und setzt genau das auch ein: sein süßes Gesicht, und nichts als sein süßes Gesicht. Er lächelt, er hechelt, er schaut nachdenklich in die Ferne und chillt auf einem Boot.

Grey und sein Herrchen Stefan

Der Abenteuer- und Landschaftsfotograf Stefan weiß nicht nur, wie man Berge und Seen in Szene setzt, sondern auch seinen Hund Grey, der bei seinen Followern besonders beliebt ist. Grey ist kein Influencer wie Akita Inu – er will uns keine Produkte präsentieren, sondern uns als echter Naturbursche daran erinnern, wie schön ein winterlicher Spaziergang im Schnee sein kann. We like!

Sidebar 2