Verleih

Diese absurden Fehler haben sich in eure Lieblingsserien eingeschlichen

Nicht nur 'Game of Thrones' hat mit versteckten Kaffeebechern und vergessenen Händen zu kämpfen. Auch in 'Stranger Things', 'Sex and the City' und 'Breaking Bad' sind schon Fehler passiert.

Der vergessene Starbucks-Becher in Game of Thrones wird mit großer Wahrscheinlichkeit in die Seriengeschichte eingehen. Kaum ist die Aufregung abgeklungen und der Becher aus der Folge retuschiert, ist den GoT-MacherInnen der nächste Fehler passiert: Obwohl Jaime in der dritten Staffel seine rechte Hand verloren hat, ist sie auf einem Promo-Shot zu sehen.

Bei all dem Wirbel vergessen wir aber, dass quasi keine Serie von kleinen Fehlern wie diesen verschont bleibt: Auch in einem Promo-Bild zu Downton Abbey hat sich im Jahr 2014 ein Gegenstand aus der Zukunft eingeschlichen: Eine Plastikflasche.

Ein Fehler, den viele von uns sicher schon Hunderte Male gesehen haben, ohne ihn zu bemerken, ist im Sex and the City-Intro versteckt. Die Menschen in dem Bus, der Carrie im Vorbeifahren nassspritzt, sind plötzlich verschwunden, wie dieses Video zeigt.

Selbst die besten und epischsten Serien sind vor kleinen Fehlern nicht gefeit: Sogar in Breaking Bad, Friends, bei den Simpsons oder in Lost passieren immer wieder kleine Hoppalas.

Auch Netflix-Serien sind da natürlich keine Ausnahme: Zu Beginn der Serie Orange is the New Black erfahren wir beispielsweise, dass Piper ein buntes Fisch-Tattoo im Nacken trägt. Schon in der zweiten Staffel ist von diesem Tattoo keine Spur mehr.

Und in Stranger Things nimmt man es mit dem Stand der Wissenschaft zur Zeit der Serie nicht ganz so genau:

 

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.