Sidebar 1
Life
04.12.2018

Diese Instagram-Accounts erklären den Weg zur Selbstliebe

Zu dünn, zu dick, schlechte Haut, zu dünnes Haar? Eigentlich Dinge, die uns nicht im geringsten daran hindern sollten, uns selbst zu lieben. Rein theoretisch.

In Zeiten von Photoshop fällt es jedoch schwer sich nicht mit den Instagram-Bildern, die uns täglich vor den Augen flimmern, zu vergleichen. Verdammt, wie schaffen es Influencer so viele Dinge unter einen Hut zu bringen und dabei noch Top gestylt auszusehen? Irgendwas muss ich wohl falsch machen. Statt Body Positivity gibt es meist Self-Blame.

Hinzu kommt noch die Werbeindustrie, die ihren Senf dazu gibt und uns erklärt, wie man zum Traumkörper oder an Rapunzels Haarpracht rankommst. Wie soll man es bei all dem Druck schaffen, aus eigener Kraft gegen vorgegebene Schönheitsideale anzukämpfen? Ein Anfang wäre es, den eigenen Insta-Feed umzukrempeln und den richtigen Vorbildern zu folgen.

Ein Grund zum Aufatmen

Auf Instagram tummeln sich nämlich mittlerweile einige Accounts, die sich explizit mit diversen Körperbildern auseinandersetzen und diese auch sichtbar machen. Frei nach dem Motto: Feiere dich selbst. Wie macht man das? Schaut man in der Früh in den Spiegel und singt Christina AguilerasBeautiful“? Nicht wirklich, nein. Stattdessen versucht man, sich selbst so zu lieben, wie man ist – mit allen Dellen, Kurven, Makeln und Fehlern.

Fünf Instagram-Accounts von denen wir uns eine Scheibe abschneiden können:

Charlottekuhrt: Sie zeigt, dass Mode Spaß macht, vor allem, wenn man nicht Kleidergröße 34 trägt. Coole Trends in stylischer Ausführung.

Iamchristlclear: Diese heimische Bloggerin sagt es offen und ehrlich. Sie hat weder mit ihrer Konfektionsgröße noch mit weniger prallen Brüsten ein Problem.

Theeverybodyproject: Wenn es diesen Account als Magazin geben würde, hätten wir wohl weniger Probleme mit stereotypen Vorstellungen. Hier stehen coole Persönlichkeiten im Mittelpunkt.

zachmiko: Er ist das erste männliche Plus-Size-Model und möchte mit seiner Online-Präsenz ein Bild von Authentizität und positivem Körpergefühl vermitteln.

m0reniita: Morena Diaz hat Body Positivity in der Schweiz bekannt gemacht. Über 72.000 Menschen folgen ihr auf Instagram. Sie hat sogar ein Buch zum Thema Selbstliebe geschrieben.

Sidebar 2