pexels.com

Frühstückquickies: 4 Ideen für die wichtigste Mahlzeit am Tag

Keine Lust mehr auf das Butterbrot oder Müsli am Morgen? Dann haben wir die richtige Inspiration für dich.

Zählst du zu den Menschen, die lieber länger schlafen statt früher aufzustehen, um zu frühstücken? Das ist nachvollziehbar, vor allem, wenn man sehr früh raus muss. Das Sprichwort „Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages“ kommt nicht von ungefähr. Denn einige Studien belegen, dass man ohne ein gesundes Frühstück nicht aus dem Haus gehen sollte. Wer mit leerem Magen in den Tag startet, hat ein 27 Prozent höheres Herzinfarktrisiko. Das belegte eine US-Studie der "Harvard School of Public Health". Verweigerer der Frühstückszeremonie seien zudem während des Tages hungriger und würden daher mehr essen. Das wiederum führe zu Übergewicht, höherem Blutdruck sowie höheren Cholesterinwerten. Damit wir nicht weitere negative Auswirkungen auflisten, präsentieren wir dir vier Ideen, bei denen du bestimmt nicht nein sagen kannst.

 

Für dich ausgesucht

1. Haferflocken meets Soja: Diese Frühstücksvariante ist in doppelter Hinsicht gesund, weil Sojamilch, im Gegensatz zur Kuhmilch, keinen unnötigen Zucker enthält. Sie besteht ausschließlich aus pflanzlichen Fetten, hat aber genauso viel Eiweiß wie Kuhmilch. Wenn es morgens schnell gehen muss, kann man sich abends ein köstliches Hafermüsli bereits zubereiten. Eine halbe Tasse Haferflocken mit der doppelten Menge an Milch und etwas Zimt oder Honig dazu geben. Nach Belieben kann man auch Mandelsplitter, Chia-Samen oder gefrorene Beeren hineinmischen.

2. Veganes Frühstück: Du bist kein Vollzeit-Veganer, verzichtest aber ab und an auf tiereische Produkte? Peppe dein Brot mit verschiedenen Varianten auf. Ob Guacamole, Hummus, Marmelade oder veganem Schokoaufstrich, die Bandbreite ist groß.

3. Warmes Frühstück: Für das Matcha-Couscous Frühstück brauchst du nur ein paar Minuten Zeit. Dazu bringst du 300 ml Wasser in einem Topf zum Kochen und rührst einen Teelöffel Matcha-Pulver gut ein. Den Herd ausschalten, 100 g Couscous dazugeben, gut unterrühren und 3–4 Minuten quellen lassen. Etwa zehn Erdbeeren in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Couscous vermischen. Wer es gern süß hat, kann noch Schokostückchen dazu geben.

Das Matcha-Pulver gut verrühren, damit keine Klumpen entstehen.

pexels.com

4. Frühstück-To-Go: Wenn keine Zeit zum Frühstücken bleibt, kannst du diesen Snack einfach im Glas in der Arbeit essen. Für die Chia-Himbeeren Kombi brauchst du folgendes: Eine Tasse Milch, einen Esslöffel Chia-Samen und zwei Teelöffel Honig. Diese Zutaten vermischen, frische oder auch gefrorene Beeren dazu geben. Für das Topping kannst du wahlweise Wallnüsse oder Mandeln verwenden.